[Rezension] Drachenbrüder (Das Drachenvolk von Leotrim 1) von C.M. Hafen


Preis: 8,90€ (ebook 2,99 €)

Broschiert: 176 Seiten

Verlag: O'Connell Press (30. März 2015)

 

 

 

 






 ***Emotional fesselnder Drachenroman***
Unter den Millionen Augen der Lichter lebt das Drachenvolk von Leotrim.
Der Drache Norwin hat einen schwierigen Start ins Leben. Eine Amme lässt sein Ei fallen, die Schale ist beschädigt, ein Flügel verletzt. Es wird schnell klar, er wird nie fliegen können. Als er alt genug ist, kommt sein menschlicher Vater, um ihn bei den Menschen leben zu lassen. Die Drachenmutter muss darauf hoffen, dass die jahrhundertealte Verbindung zwischen den Völkern ausreicht, um Norwin einen Platz in ihrer Mitte finden zu lassen.
Anfänglich hat sein halbgebürtiger Bruder Ambro Schwierigkeiten, etwas mit seinem Drachenbruder anzufangen. Die beiden passen nirgends hin. Jeder in Leotrim hat seinen Platz, seine Aufgabe.
Diese beiden müssen nun selbst herausfinden, wofür sie gut sind. 





Ambro, ein siebenjähriger Junge aus dem Volk von Leotrim erwartet sehsnüchtig seinen Drachenbruder welchen er in einer feierlichen Zeremonie zugesprochen bekommen soll. Ambro's Vater muss erst ins Drachengebirge um seinen kleinen Bruder zu holen und als er zurück kommt scheint die Enttäuschung groß. Denn leider ist mit Norwin nicht alles in Ordnung was man an seinem kaputten Flügelchen sieht. Seine Färbung deutet auf eine bestimmte Sorte eines Drachen hin - doch mit dem Flügel scheint dieser Traum sich nicht zu erfüllen. Jeder versucht auf seine Weise damit umzugehen und leider leidet auch die normale geschwisterliche Kommunikation untereinander. Doch als Gefahr im Verzug ist stehen beide für einander ein und ihre Freundschaft wächst.


C.M. Hafen ist hier ein schöner Anfang einer Trilogie gelungen. Ein leichter lockerer Stil ermöglicht es einem spielerisch leicht ins Buch reinzufinden - leider waren für mich am Anfang viele Fragezeichen - welche sich aber im Verlauf gelichtet haben. Die Idee dahinter find ich toll - eine Bruderschaft zwischen Mensch und Drache - welche füreinander einstehen und da sind. Die Geschichte ist wunderbar geschrieben und hat immer wieder tolle neue Wendungen und Informationen die einem das weiterlesen spaß bereiten.



Auch wenn ich viele Fragezeichen auf der Stirn hatte, finde ich das es eine super tolle schöne Geschichte um die Freundschaft zwischen Mensch und Drache ist. Und somit eine Leseempfehlung verdient.Ich bin gespannt ob die Fortsetzung so toll weiter geht.


Bewertung:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen