02 August 2017

[Rezension] The Final Seven: Das Spiel beginnt (Die Lightkeeper-Serie 1) von Erica Spindler



eBook: 6,99 €
Print: 14,90 €
Taschenbuch: 408 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe Ag; Auflage: 1. Aufl. 2017. (1. Juni 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 374130042X
ISBN-13: 978-3741300424
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren
Größe und/oder Gewicht: 12,3 x 2,5 x 18,8 cm







Der erste Samstag im Juli.
Eine vermisste Studentin.
Die Nummer 7 ist in ihre Tür geritzt.
Der Countdown hat begonnen.

New Orleans Detective Michaela Dare ist diszipliniert und zielstrebig. Sie braucht keinen neuen Partner - schon gar nicht Zach "Hollywood" Harris, den respektlosen Charmeur und Draufgänger, der ihr vom FBI vorgesetzt wird. Obendrein soll ihre Aufgabe darin bestehen, Zachs Bodyguard zu spielen, während er die Bösen jagt. Doch Micki stellt bald fest, dass ihr Partner mehr draufhat als ein verschmitztes Lächeln - und dass es Kräfte zwischen Himmel und Erde gibt, die nur Zachs spezielle Fähigkeiten aufhalten können...

Der Auftakt der neuen Thriller-Serie der New-York-Times-Bestsellerautorin Erica Spindler. Band 2 "Triple Six" ist ab Herbst ebenfalls erhältlich als eBook bei beTHRILLED - mörderisch gute Unterhaltung.





Erica Spindler ist mir bereits durch Ihre früheren Thriller ein Begriff. Desöfteren ging es auch etwas ins mystische rüber und genau das habe ich wirklich geliebt. Sie hat eine fesselnde Art zu schreiben, haucht den Protagonisten gekonnt Leben ein und lässt sie absolut authentisch wirken.

Auch dieser Mysterythriller – denn das war er für mich im Endeffekt hat mich absolut überzeugt. Direkt von Anfang an war ich mittendrin im ganzen Geschehen, bei den Abläufen, bei den Morden. Die beiden Partner waren dermaßen gegensätzlich, das sie wunderbar miteinander harmonisierten. Detective Michaela Dare, genannt „Micki“ ist eine wirklich extrem selbstbewusste und starke Persönlichkeit und passt haargenau zum rauen Polizeialltag. Ihr neuer Partner, Zach Harris, ist vom Auftreten her das Gegenteil – und bekommt daher auch direkt den Spitznamen „Hollywood“ vom Revier verpasst. Die beiden harmonisieren eigentlich wirklich gut miteinander – wäre da nicht die eine Sache die Micki einfach nicht versteht. Somit kommt es immer wieder zu Differenzen oder Hollywood verhält sich nicht Regelkonform, wodurch er beide des öfteren mal in Schwierigkeiten bringt.

Die Geschichte ist spannend und flott im Verlauf. Ein roter Faden war für mich von Anfang an erkennbar und ich habe für mich selber ganz viel, ganz oft hinterfragt und wollte einfach nur immer lesen, lesen, lesen um schnellstmöglichst der Lösung auf die Spur zukommen.

Das Ende hätte ich mir anders gewünscht, aber aufgrund dessen das der zweite Band recht zeitnah erschienen ist, konnte man damit sehr gut leben.




Es ist ein wundervoller Mysterythriller aus der Feder von Erica Spindler. Ich wurde nicht enttäuscht und bin sehr auf den zweiten Teil gespannt.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen