01 Mai 2017

[Rezension] Fenrir: Weltenbeben von Asuka Lionera




eBook: 4,99 €

Print: 19,90 €

Taschenbuch: 800 Seiten

Verlag: Drachenmond-Verlag (Nova MD) (17. April 2017)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3959912250

ISBN-13: 978-3959912259









»Wir leben in der Dunkelheit und warten auf den einen Tag, an dem wir endlich strahlen können.«

Für die ehrgeizige Archäologie-Absolventin Emma zählt nach der Trennung von ihrem Ex nur eins: die finanzielle Unabhängigkeit. Von der ist sie jedoch durch die schlecht bezahlten Praktikantenjobs meilenweit entfernt. Während einer Expedition auf einer isländischen Vorinsel wird sie von ihrem Ausgrabungsteam getrennt und trifft auf den mysteriösen Mann Wulf, dessen Erscheinung nicht ganz menschlich ist, und sie sofort fasziniert. Emma wittert ihre Chance, mit Wulf eine sensationelle Entdeckung gemacht zu haben, die ihr die Türen zur Welt der reichen und erfolgreichen Wissenschaftler öffnen wird. Doch auf die Gefühle, die der seltsame Fremde in ihr hervorruft, ist sie nicht vorbereitet. Als Emma schließlich erkennt, wer Wulf wirklich ist, gerät nicht nur ihre Welt ins Wanken. Ohne es zu ahnen, gerät sie zwischen die Fronten eines uralten Krieges, und schnell lernt sie, dass nicht jeder, der in der Dunkelheit kämpft, gleichzeitig ein Schurke ist.

 Schon seitdem die Autorin Asuka Lionera das Cover zu Fenrir: Weltenbeben bekannt gemacht hat, schrie dieses Werk nach mir. Auch der Klappentext überzeugte mich umso mehr in meiner Feststellung, dass ich dieses Buch einfach lesen MUSS.


Fenrir ist ein ganz schöner „Klotz“, das meine ich aber wirklich liebevoll. Es ist ein richtig schöner dicker Schmöker für viele lange spannende Lesestunden. Bereits auf den ersten Seiten hat mich dieses Buch vollkommen in seiner Hand. Der Schreibstil ist wie gewohnt locker und leicht und überzeugt mit einer bildgewaltigen und ausdrucksstarken Sprache. Hier bleibt Asuka auf jedenfall Ihrem Stil treu und verzückt mich als Leserin vollkommen mit ihrer erschaffenen Welt und den sehr eindrucksvollen Charakteren.

Emma ist ein sehr faszinierender und ansteckender Charakter – man bekommt das Gefühl sie hätte das Pech gepachtet, denn alles was falsch laufen kann – läuft definitiv in die verkehrte Richtung. Ema hält von sich selbst nicht wirklich viel – dabei ist sie absolut beeindruckend. Sie ist so voller Stärke, Humor und Sarkasmus und besticht noch mit so viel Gefühl, dass sie mich als Prota absolut um den Finger gewickelt hat. Auch die Entdeckungsreise auf die sie geht, die Gefahren die sie durchlebt und die Gefühle die ihr widerfahren sind fesselnd, faszinierend und absolut authentisch. Ihre Wortgewandheit, ihr Witz und Charme versprüht Emma in allen Lebenslage und hat mich manchmal Bauklötze staunen lassen.

Die Begegnung mit Wulf ist herrlich. Wulf an sich, ist ein sehr faszinierender und gewaltiger Charakter. Er besticht durch Ruhe, Stärke und Authentizität. Aber er hat auch andere Seite, die sehr sprunghaft, überraschend und launenhaft sein können. Wulf ist ein animalischer Typ, so richtig nach meinem Geschmack. Während am Anfang des Buches noch viel aus Emma’s Sicht geschildert wird, bekommt man mit der Zeit seine Ansicht dazu. Dies macht es mir als Leser möglich, viel mehr Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt zu bekommen.

Das ganze spielt in einer fantastisch angehauchten Welt – mit viel norwegischer Mythologie, die Asuka bestens und vor allem verständlich verpackt hat, dazu ein kleiner Hauch von Anime. Eine rasante Geschichte voller Emotionen und Gefühl, Drama und Spannung. Bis zur letzten Seite ließ sie mich nicht los und faszinierte mich an allen Ecken und Kanten.


 Ein Meisterwerk welches mich mit all seinen Facetten komplett eingenommen hat und durch die Art dieser schreibgewaltigen Autorin absolut vorhergegangenes übersticht. Klare Leseempfehlung.





1 Kommentar:

  1. Hey Mareike,

    vielen Dank für diese schöne Rezension :)
    Ich habe das Buch noch auf meinem SuB liegen und freu mich nun noch mehr drüber. Übrigens finde ich es auch ganz schön dick :D

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen