16 Mai 2017

[Rezension] Deathline - Ewig dein (Die Deathline-Reihe, Band 1) von Janet Clark



eBook: 13,99 €   4Sterne
Print: 16,99 €
Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
Verlag: cbj (20. März 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570173666
ISBN-13: 978-3570173664
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 13 Jahren












Eine Liebe wie der Anbeginn der Welt

Josie hat sich schon immer gewünscht, dass ihr Leben einmal große Gefühle, dramatische Leidenschaften und spannende Wendungen für sie bereithält.

Als sie sich im Jahr nach ihrem 16. Geburtstag in die langen Ferien stürzt, ahnt Josie noch nicht, dass eben jener Sommer vor ihr liegt, der ihr Schicksal bestimmen wird. Niemand würde schließlich vermuten, dass die idyllische Pferderanch ihrer Familie einmal Schauplatz mysteriöser Ereignisse werden könnte. Doch Josie muss erkennen, dass dieser Schein trügt, als sie den faszinierenden Ray kennenlernt. Denn ihre große Liebe trägt ein Geheimnis mit sich herum, das Josies Welt in große Gefahr bringen könnte.

Und so muss Josie sich entscheiden. Auch wenn der Preis dafür vielleicht ihre Liebe ist ...





Namentlich ist die Autorin Janet Clark natürlich ein Begriff. Allerdings ist es wirklich das erste Werk, welches ich von ihr lese. Ein Jugendbuch a la Mystery – Thrill, eine willkommene Abwechslung, die ich mir erhoffte.
Das Cover ist eine Augenweide. Mich spricht es farblich und vom äußerlichen Erscheinungsbild wahnsinnig an, alleine dafür hat es sich schon gelohnt.

Mit Josie ist der Autorin eine wirklich tolle Protagonistin gelungen. Josie hat schon ein schweres Schicksal hinter sich, aufgrund des Todes ihrer Mutter. Dadurch wirkt sie für ihr junges alter schon sehr selbstständig und erwachsen. Auch das ihr Vater seinen Depressionen immer mehr Lauf lässt, drängt Josie in die Anführerrolle, denn zusammen mit ihrem Bruder versucht sie die Ranch aufrecht zu erhalten. Josie kümmert sich um die Pferde – ihre Mustangs. Diese edlen Tiere werden von ihr zugeritten und an Menschen gewöhnt. Eingerittene Tiere werden dann für den Erhalt der Ranch weiterverkauft. Aber dies ist nicht die einzige Einnahmequelle. Die Ranch gilt auch als Pension, bei der die Gäste ein Leben auf der Ranch miterleben und kennenlernen können und ihre Zeit der Natur widmen. Ich fand es beeindruckend, wie viel Mühe und Arbeit sich Josie macht um ihr Ziel – den Erhalt der Ranch – zu erreichen.


Als sie dann auch Ray kennenlernt, ist es um sie geschehen. Ray weckt Seiten in Josie die sie so noch nicht kennengelernt hat. Zudem ist Ray ein sehr undurchschaubarer Typ und verbirgt ein großes Geheimnis. Als Aushilfe angestellt, fängt Ray zudem dann auf der Pferdranch an und es passieren viele merkwürdige unerklärliche Dinge. Zu Ray findet man anfangs etwas schwer einen Zugang, im Laufe der Zeit wird dieses aber besser und man erfährt auch mit welchem Schicksal Ray zu kämpfen hat.
Natürlich gibt es noch andere Charaktere die eine großartige Rolle spiele, wie die Freunde von Josie – Gabriel und Dana – die sie unterstützen und auf die sich Josie zu jederzeit verlassen kann. Es ist definitiv ein schönes Gespann.

Die Autorin geht hier sehr stark auf das alltägliche Ranch-Leben ein, was mir persönlich gut gefallen hat, einfach weil ich so etwas gerne lese. Sie hat wunderbare Charakter erschaffen, die für mich aufgrund ihrer Umstände sehr authentisch und echt rüberkamen, mit allen ihren Ecken und Kanten. Als Leser erfährt man hier überraschende Dinge, man wird in wundervolle mystische Momente mit einbezogen und kann die ganze Zeit miträtseln. Das Ende zeigt definitiv das man hier mit einer Fortsetzung rechnen kann, auf die ich mich schon wahnsinnig freue.





Es ist eine schöne Geschichte die mich gut unterhalten hat. Ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzung und kann jedem dieses Buch ans Herz legen.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen