25 April 2017

[Rezension] Marthas Widerstand von Kerry Drewery



eBook: 11,99 €
Print: 16,00 €
Gebundene Ausgabe: 426 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe (one by Lübbe) (16. März 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3846600431
ISBN-13: 978-3846600436
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Originaltitel: Cell 7










Im Zweifel gegen die Angeklagte.

Martha ist des Mordes angeklagt und sitzt in der ersten von sieben Zellen. Sieben Tage lang stimmt das gesamte Volk darüber ab, ob sie freigesprochen oder in eine kleinere Zelle verlegt wird. Die siebte und letzte Zelle ist klaustrophobisch klein, und genauso klein sind Marthas Chancen auf einen Freispruch. Denn die Umfragen zeigen, dass der Großteil der Bevölkerung sie sterben sehen will -
Doch was wäre, wenn Martha genau darauf spekuliert. Um dem Volk zu zeigen, dass es nicht in einer perfekten Demokratie lebt, sondern von den Machthabern perfide manipuliert wird? Ein Katz-und-Maus-Spiel beginnt, bei dem viel mehr als ein einzelnes Menschenleben auf dem Spiel steht ...

Spannende Mischung aus Thriller und Dystopie rund um ein packendes Gedankenspiel: Was wäre, wenn nur noch über Fernsehvotings Recht gesprochen würde?





Das Cover ist leider nicht wirklich meins, dafür aber der Klappentext umso mehr. Er verheißt sehr viel Spannung und Tiefe, auf die ich absolut gespannt war. Von der Autorin hab ich bisher noch kein Werk gelesen und sie ist mir namentlich auch leider überhaupt kein Begriff – was ja nichts negatives sein muss.

Direkt von Anfang an geht es rasant los. Genau in dem Augenblick, in dem Martha verhaftet wird und auch den ihr vorgeworfenen Mord gesteht, taucht man in ihre Geschichte ein. Und ab da geht es erst richtig los. Fortan wird die Geschichte aus mehreren Sichtweisen erzählt, wodurch man auf das ganze einen noch besseren Einblick bekommt. Zudem gibt es immer wieder Rückblenden, die einem aufzeigen, wie Martha in solche eine Situation kommen konnte.
Ich finde es toll, wofür Martha einsteht und für welche Sache sie ihr eigenes Leben wegschmeißen möchte. Ob sie damit allerdings so viel Erfolg haben wird … abwarten. Auf jedenfall hat mich das Setting hier absolut gepackt. Die Idee hinter diesem Buch war mal so völlig anders und für mich noch neu, sehr aufregend. An manchen Stellen war es für mich etwas zu vorhersehbar, trotzdem besticht die Geschichte mit einigen interessanten und packenden Szene und einem wirklich spannenden Setting. Das ganze drum herum und die Geschichte an und für sich bilden eine harmonische Einheit, die mich sehr überzeugt hat.
Auch der lockere Schreibstil der Autorin machte es mir wirklich einfach, mich in die Geschichte fallen zu lassen und einzutauchen.


 Wer etwas anderes völlig neues lesen möchte, ist bei dieser Geschichte genau richtig. Die Idee ist wirklich spannend und hat mich von vorne bis hinten sehr fasziniert. 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen