[Bloggeraktion] Todsündenmonat von Lana Rotaru - Völlerei

Hallo meine lieben Leserinnen und Leser, 

zu der Deadly Sin Saga von Lana Rotaru wurde der April zum TodsündenMonat erkoren. 



Daher beschäftige ich mich heute mit einem ernsteren Thema ~ den Todsünden. 
Vor allem mit einer ~ GULA = Völlerei. 

Ich hole noch etwas aus - falls nicht jeder etwas mit den Todsünden anfangen kann.
Sünden entstehen nach der klassischen Theologie aus sieben schlechten Charaktereigenschaften: 

1. Superbia
Hochmut (Stolz, Eitelkeit, Übermut)
 
2. Avaritia
Geiz (Habgier)
 
3. Luxuria
Wollust (Ausschweifung, Genusssucht, Begehren)
 
4. Ira
Jähzorn (Wut, Rachsucht)
 
5. Gula
Völlerei (Gefräßigkeit, Maßlosigkeit, Selbstsucht)
 
6. Invidia
Neid (Eifersucht, Missgunst)
 
7. Acedia
Faulheit (Feigheit, Ignoranz, Trägheit des Herzens)

Quelle


Völlerei (auch Fresssucht, Schwelgerei, Gefräßigkeit, Maßlosigkeit und Unmäßigkeit) bedeutet „üppiges und unmäßiges Essen und Trinken“ und ist nach katholischer Lehre die fünfte der sieben Todsünden. Als Strafe käme man in die Hölle und würde unter sagenhaften Schmerzen leiden. Dieser Glaube ist der Grund, warum Mönche und Nonnen ein bescheidenes Leben hinter ihren Klostermauern gewählt haben. Wie gut das ich evangelisch bin ... Nein, Scherz beiseite. 

Aber jetzt mal Hand aufs Herz, wer hat sich nicht schon mal dieser Todsünde strafbar gemacht? Mit Völlerei ist ja nicht nur das Essen gemeint, sondern Völlerei ist das Laster eines Menschen, die dazu führt das wir ein ausschweifendes und maßloses Leben führen. Partys um Partys - mit Geld um sich schmeißen und egal in welchem Sinne einfach kein Ende finden. 

Zum ersten Mal in meinem Leben habe ich mich bewusst mit diesem Thema befasst, als ich durch den Thriller "Sieben" darauf aufmerksam gemacht worden bin. Hier befasst sich der Mörder nämlich mit den sieben Todsünden, auch mit der Völlerei. 

Im weiteren Verlauf meiner Googlesuche zu dieser Thematik bin ich sogar darauf gestoßen, das im 16 Jahrhundert durch Peter Binsfeld die Todsünden Dämonen zu geordnet worden sind. 

Er ordnet ...

...Luzifer den Hochmut, 

...Mammon den Geiz, 

...Leviathan den Neid, 

...Satan den Zorn, 

...Asmodeus die Wollust, 

...Beelzebub die Völlerei und 

...Belphegor die Faulheit 

... zu.

Das gerade Beelzebub der Völlerei zugeordnet worden ist, fand ich spannend ~ ist dies doch auch eine andere Bezeichnung für den Teufel. Heißt das nun, all jene die dieser Todsünde zum Opfer fallen, der Teufel sind oder doch eher dem Teufel geopfert werden?

In einigen Regionen ist der übliche Name für Knecht Ruprecht auch B(e)elzebub. Das deutet für mich dann doch eher auf eine Bestrafung durch den Teufel hin. Da ja Knecht Ruprecht auch derjenige mit der Rute ist. 


Die Todsünden auch gerade die Völlerei ist ein sehr weitschweifendes Thema, gerade aus religiöser Sicht. Sowohl Filme und auch Serien greifen diese Thematik immer wieder auf und wir als Zuschauer werden dadurch berieselt und müssen uns dann ganz automatisch damit befassen. 

Vielleicht konnte ich euch ja einiges aufzeigen, was ihr noch nicht wusstet.

Zur Erinnerung… diese Todsündenbeiträge sind auch zeitgleich ein wundervolles Gewinnspiel, das die Autorin veranstaltet!

Denn hier zählt… nur wer die Beiträge unter dem Hashtag #TodsündenApril 
verfolgt kann etwas gewinnen. Was, das seht ihr auf der Facebook Seite von Lana Rotaru.




Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/V%C3%B6llerei, https://de.wikipedia.org/wiki/Tods%C3%BCnde
 




Kommentare:

  1. das mit den Dämonen ist mir neu und daher sehr interessant :-) vielen lieben Dank für den Beitrag

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Beitrag.
    Das mit den Dämonen ist cool. Ich liebe ja Supernatural und assoziiere das jetzt mal auf die Serie. xD
    Und man könnte auch meine Büchersucht als Völlerei bezeichnen. :p

    AntwortenLöschen