11 März 2017

[Rezension] #bandstorys: Sad Songs (Band 2) von Ina Taus

eBook 3,99 €
311 Seiten
erschienen am 02. März 2017
im Impress Verlag



**Rockstar-Romantik: Verliere dich im Sound deines Herzens**

Für die selbstbewusste Skaterin Autumn steht die Welt plötzlich still, als sie dem süßen Schlagzeuger aus der Band »Must Be Crazy« auf einem Skate-Contest begegnet. Alex sieht nicht nur umwerfend aus, er kann ihr auch genau das bieten, wonach sie sich schon so lange sehnt: eine Auszeit von dem Leben, das sie führt und in dem ihr alles zu viel wird. Genau darum verschweigt sie Alex, wer sie wirklich ist. Ein Geheimnis, das immer schwerer auf Autumn lastet, je näher sie und der Musiker mit den wunderschönen Augen sich kommen…



Sad Songs ist der zweite Band aus der #bandstorys Reihe. Bereits durch den ersten haben wir einen guten Einblick über die Truppe bekommen und man sollte diesen auch definitiv vorher gelesen haben. Sonst spoilert man sich einfach zu sehr selbst und da dieselben Personen eine Rolle spielen, hat man einen besseren Einblick in die ganze Geschichte.

Alex kennt man bereits schon aus dem ersten Band und auch dort war er mir ultra sympathisch und kam total authentisch rüber. Mir gefällt einfach seine Einstellung und seine lockere Art. Vor allem habe ich mich bei dem Band allerdings über Autumn gefreut. Bereits im ersten Band hat Sie ja schon eine Rolle gespielt – da sich beide Bände zeitlich etwas überschneiden ahnte man gewisse Sachen natürlich schon. Trotzdem hat man natürlich in diesem einen viel tieferen Einblick auf die Charaktere erhalten und genug neues Futter bekommen, so das mir als Leser nicht  langweilig wurde. Autumn ist ein super Charakter – eine starke Prota. Ich mag Ihre natürliche Art ohne dieses typische schicki micki Mädels Zeug. So ein Skatergirl ist halt auch einfach gänzlich anders.

Auch Einblicke in die Familie von Autumn fand ich spannend. Alleine bei den Namen der Geschwister musste ich ganz arg grinsen. Die Entwicklung hier ist stetig zu sehen – sowohl bei den Charakteren als auch bei der Autorin. Es ist eine spannende Geschichte mit wundervollen Charakteren, einer tollen Kulisse und viel Gefühl. Der lockere leichte Schreibstil lädt dazu richtig zum Lesen ein. 




Eine tolle Fortsetzung die mich mit auf Ihrem Weg genommen hat. Ich war absolut begeistert. Die Protagonisten, die Kulisse, alles ist für mich stimmig und ergab ein lockeres leichtes Lesevergnügen.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen