16 Februar 2017

[Rezension] Dirty English - Verboten heiß von Ilsa Madden-Mills




eBook / Print: 9,99 €
Taschenbuch: 304 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch; Auflage: 1 (9. Januar 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3956496353
ISBN-13: 978-3956496356
Originaltitel: Dirty English




Elizabeth stockt der Atem. In nichts als Shorts und Boxhandschuhen lehnt Declan in seiner Tür; Schweißperlen glitzern auf seinen tätowierten Muskeln. Ungekannte Lust rast durch ihre Adern. Der neue Nachbar ist heiß. Verdammt heiß. Aber seit dem Alptraum vor zwei Jahren hat sich Elizabeth strenge Dating-Regeln auferlegt, nach denen Declan für sie strikt tabu ist. Doch der raue Sex-Appeal des Briten schreit danach, alle Regeln über Bord zu werfen …

Fesselnd, intensiv, sexy: das Debüt von New York Times-Bestsellerautorin Ilsa Madden-Mills!




Ich hab das Cover bereits in der Vorschau gesehen, als ich die Neuerscheinungen verschiedener Verlage für mich durchgegangen bin. Ich fand es trotz seiner Schlichtheit, äußerst ansprechend. Und schwupps landete es auf meinem „Ich will lesen“-Zettel.

In Dirty English – Verboten heiß geht es um Elizabeth und Declan.
Durch ein Trauma welches Elizabeth nach der Abschlussballfeier erlebt hat, lässt sie sich auf keine festen Beziehungen mehr ein. Ihr Grundvertrauen in das andere Geschlecht ist bis ins Mark erschüttert, daher lässt sie sich wenn überhaupt nur noch auf ONS ein und alles andere kommt ihr gar nicht in die Tüte. Trotz dieser Geschichte und einer schweren Kindheit ist, Elizabeth eine starke eindrucksvolle Protagonisten – sie ist kein Mäuschen was sich in die Ecke stellt und einschüchtern lässt. Das gefällt mir wahnsinnig gut.
Doch dann gibt es da diesen neuen Nachbarn, Declan. Ein äußerst attraktiver, adretter, sexy junger Mann der sowohl eine raue gefährliche Seite an den Tag legt aber auch genau das zarte sensible beschützende Gegenteil sein kann. Auch Declan zieht ein Trauma hinter sich her, denn er wurde von seiner ehemaligen Freundin betrogen und hat auf Beziehungen so gar kein Bock.

Die Anziehungskraft die beide zueinander hinzieht, kommt hier wahnsinnig gut rüber. Es ist eine wunderbare Mischung die der Autorin hier gelungen ist und ein hauchzarter Anfang einer Liebesgeschichte. Aufgrund des Backgrounds von Elizabeth ist diese Entwicklung für mich um so vieles verständlicher als ein schnelles hoppel die hopp. (Ich hoffe man kann erahnen was ich damit meine)

Die Darstellung der erotischen Szenen ist wunderbar bildlich beschrieben – allerdings ohne vulgär oder anstößig zu wirken. Dies ist der Autorin wirklich gut gelungen.

Durch den stimmigen Schreibstil der Autorin flogen die Seiten nur so dahin und zum Ende leider immer schneller. Hier wurde sie hastig und hat viele ungeklärte Sachen absolut rasant und zügig abgewiegelt. Eine für mich übereilte Form zum Abschluss zu kommen und passt überhaupt nicht zum restlichen Kontext des Buches. Mir ging die Auflösung der Probleme einfach viel zu schnell. 





Ich bin auf die Fortsetzung gespannt und hoffe das die Autorin sich hier für Ihr Ende dann mehr Zeit lässt und es stimmiger zum Gesamtinhalt ist.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen