[Rezension] Zeta: Eisig schimmernder Sommer (Dante & Amanda 1) von Lana Rotaru


eBook: 4,99 €
kostenlos per Kindle Unlimited
448 Seiten
erschienen am 18. November 2016

Vielen Dank an Lana Rotaru für das Vorableseexemplar !!! 



*** Sie sind wie Licht und Dunkelheit. Wie Feuer und Eis. Sie gehören einander. Und können doch nicht zusammenfinden ***
Andrew King starb vor sechs Monaten bei einer Fahrt mit seinem Motorrad. Alle glauben an einen Unfall. Nur seine Schwester Amanda ist sich sicher, dass es Mord war. Die in ihren Augen Hauptverdächtigen: Andrews beste Freunde Dante und Van.
Amanda begibt sich auf die Suche nach Beweisen und deckt dabei Geheimnisse auf, die sie an ihrem Bruder zweifeln lassen. War Andrew wirklich der, für den sie ihn immer hielt?
Sie beginnt alles vermeintlich Beständige in ihrem Leben in Frage zu stellen.
Die Beziehung zu ihrem Bruder.
Ihre Freunde.
Ihr Bauchgefühl.
Selbst ihr Herz verrät sie und schlägt offenbar immer noch nur für den selbstverliebten, arroganten Frauenhelden Dante.




Auf diese Autorin bin ich durch Ihr beim Impress Verlag herausgebrachtes eBook „1000 Brücken und ein Kuss“ aufmerksam geworden. Ich habe mich direkt in Ihre Schreibweise verliert – die Art wie Sie uns als Leser mit auf die Reise nimmt und mit unseren Emotionen Ping Pong spielt.
Ich bin Bloggerin und durfte dieses Buch als Rezensionsebook vorablesen. Trotzdem ist meine Rezension ohne jegliche Beeinflussung wertneutral erstellt.

Leider muss ich gestehen dass dieses Cover mich bis heute nicht anspricht. Aber ich bin diesbezüglich auch wirklich extrem anspruchsvoll und gar nicht so einfach einzufangen. Ich habe die Coverentwicklung verfolgt und mitbekommen und die Entwicklung ist auch positiv gekommen – es ist besser als der Vorgänger - dennoch einfach nicht meins. So sorry liebe Lana J

Auch wenn mich das Cover wirklich nicht anspricht – reißt es die Story bei weitem raus. Die Geschichte fängt seicht an und kommt immer mehr in Fahrt. Man lernt Amanda kennen – die einem am Anfang wirklich wie eine durchgeknallte Zicke vorkommt. Im Laufe der Zeit merkt man erst welche Einsamkeit – welch Schmerz und welche Verzweiflung dahinter steckt. Man versteht Ihren Hass – ja ich glaube so kann man das wirklich bezeichnen – gegen die ehemalige Clique und dem heimeligen Schwarm. Und dieser Schwarm macht es ihr wirklich nicht leicht. Dante ist ein Kotzbrocken wie er im Buche steht. Er kommt absolut masochistisch rüber – hat Spaß daran Amanda immer bis aufs Blut zu reizen und will sie doch vor allem schützen. Dieser Zwiespalt war manchmal schon echt argh.

Vor allem kam irgendwann mal Licht am Ende des Tunnels und dann sind beide wieder so blöd und vergeigen das. Das sind wirklich wieder so Charaktere die ich gerne mit dem Schädel vor die Wand geknallt hätte. Aber der Witz hinter den Wortgefechten hat mich doch etwas versöhnlich gestimmt. Ich kam teilweise aus dem Lachen nicht mehr raus.

Die Story fängt auf jedenfall recht schnell an spannend zu werden. Nicht nur das man das Gefühl hat es beginnt eine seichte Liebestgeschichte – nein auch die Spannung hinter der Geschichte wird immer mehr. Man hinterfragt sehr viel und bekommt von der Autorin immer nur ein paar Bröckchen hingeworfen. Immer wenn man denkt – hach ja das ist es – kommt die nächste Kehrtwendung.




Mich konnte die Autorin mit diesem Band absolut einfangen. Ich bin begeistert von Ihrem Schreibstil – Ihren Facettenreichen Charakteren und dem Lauf der Geschichte. Und das Ende ist ein ganz fieser mieser Cliffhanger. Ich freu mich auf die Fortsetzung ☺☺☺☺
 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen