[Rezension] Chaosherz (Die Chaos-Reihe 2) von Teresa Sporrer






eBook: 3,99 €
325 Seiten 
erschienen im Impress Verlag 
am 03. November 2016

Vielen Dank an den Impress Verlag für das Rezensionsexemplar !!! 




**Wenn das Chaos sich einen Weg in dein Herz sucht…**



Nach den Turbulenzen der letzten Monate ist das Glück für May nur von kurzer Dauer. Als Junghexe wird sie nicht nur immer stärker in die chaotische Welt der ägyptischen Götter hineingezogen, jetzt scheint auch noch Noah, der Junge, in den sie hoffnungslos verliebt ist, May nicht mehr zu mögen. Vom Liebeskummer überwältigt, beginnt ihre Magie sich zu verselbstständigen und durch ihre Nähe geraten Mays Mitschüler mehr und mehr außer Kontrolle. Und plötzlich herrscht das pure Chaos an ihrer Highschool…






Wie sehr hab ich diesem Band entgegen gehibbelt. Ich hab quasi die Tage gezählt wann endlich die Fortsetzung zu Chaoskuss erscheint.

Trotz der Zeit der zwischen dem Erscheinen von Band 1 und Band 2 liegt, hatte ich überhaupt gar keine Probleme ins Buch zu finden. Der Übergang geschieht quasi nahtlos und man wird wieder direkt in May’s verrückte Welt nach Ihrem Anschlag hineingesogen.



Das May ein junger verliebter Teenager ist und Ihre Gefühle nicht im Griff hat, merkte man bereits im ersten Band. Im zweiten Band gibt es hier sogar noch eine Steigerung – wer hätte das Gedacht. Noah bringt Ihre Welt einfach durcheinander – und vor allem begehen die beiden den typischen Fehler – sie schweigen anstatt zu reden. Die Katastrophe nimmt ihren Lauf  und Ihr Vater schreitet ein – ab da nimmt es definitiv eine andere Wendung.



Während der Geschichte merkt man auch das einiges anders an Noah ist – man spürt es regelrecht und bekommt es einfach nicht zu fassen. Bis Noah sich „outet“ und einem ein Licht aufgeht. Ich finde diesen Einfall von der Autorin wirklich grandios.



Generell hat der zweite Band für mich wesentlich mehr Tiefe. Man bekommt einen größeren Einblick hinter die Kulissen – durchschaut gewisse Umstände viel Besser als im ersten Band und zum Ende hin gibt es einfach Wendungen mit denen ich nie im Leben gerechnet habe.



Ich musste so oft schmunzeln – die Wortgefechte mit den neuen „Figuren“ sind einfach göttlich. Im wahrsten Sinne des Wortes. 






„Chaosherz“ ist eine ganz zauberhafte und wunderbare Fortsetzung. Nicht nur die Geschichte hat sich inhaltlich großartig weiterentwickelt – nein auch die Charaktere wirken „reifer“. Das hat mir wahnsinnig gut gefallen. Zudem eine gewisse Ironie bei den Wortgefechten – ein gewisser Biss – verleiht dem ganzen einen sündhaft witzigen Touch. Ich bin begeistert und kann es gar nicht erwarten zu wissen wie es weitergeht. Zudem erfreue ich mich an der Tatsache diesen „Göttern“ widerzubegegnen. Glasklare Leseempfehlung auf allen Ebenen !!!!







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen