[Rezension] Battle Island von Peter Freund






eBook: 11,99 €
Print: 14,99 € 
Broschiert: 544 Seite
Verlag: cbj (25. Juli 2016)

Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570153800
ISBN-13: 978-3570153802
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren

Vielen Dank an den cbj Verlag für das Rezensionsexemplar !!!  


Als Louisa die Castings für die brandneue TV-Show »Battle Island« erfolgreich besteht, glaubt sie sich ihrem Ziel ein Stück näher: Mit dem Preisgeld die Therapie ihrer Mutter bezahlen und sie so vor dem sicheren Tod retten. Millionen von Zuschauern werden ihre Suche nach einem Schatz verfolgen, der auf einer von der Außenwelt abgeschnittenen Insel im Atlantik versteckt ist. Doch auch die anderen Kandidaten wollen an das Geld – dazu ist ihnen jedes Mittel recht, und so wird aus der Unterhaltungsshow bitterer Ernst ...



Aaaah wie hab ich mich auf dieses Buch gefreut. Große Vorankündigungen machten mich hierauf aufmerksam und haben dafür gesorgt, dass es auf meiner Wunschliste gelandet ist. Das Cover hat mich trotz „Menschen“ darauf, magisch angezogen – ich fand es irgendwie wirklich gut umgesetzt – obwohl ich wirklich kein Freund von Profilen / Menschen auf Covern bin. Zudem klang der Klappentext wirklich interessant. 

Als das Buch auf meinem Reader gelandet ist – hier nochmals vielen lieben Dank an den cbj Verlag hab ich mich direkt drauf gestürzt und wurde maßlos enttäuscht. Statt super leicht ins Buch zu finden tat ich mich so schwer wie nie. Es ging wirklich nur schleppend voran und ich hab es immer wieder beiseite gelegt – ein richtiger Draht zu dem Buch hab ich nie wirklich aufbauen können. Die Geschichte pendelte vor sich hin – die Zeitensprünge haben mich wahnsinnig irritiert und dafür gesorgt noch weniger Bezug zur Geschichte und zu den Charakteren aufbauen zu können. 

Auch wenn ich Louisa als Charakter wirklich interessant fand und vor allem auch die Hintergründe warum sie an diesem „Battle“ teilnehmen wollte. Ich finde es ehrenhaft. Man hat hier schon ihr Herzblut gemerkt und nicht die Gier die bei andere Protagonisten manchmal zu Tage gefördert wurde. 

Leider hat mich dieses Buch wirklich nie ganz von sich überzeugen können. Es gab nach der Hälfte des Buches einige spannende Stellen – vor allem weil dann auch endlich diese Zeitsprünge aufgehört haben - trotzdem hat dieses Buch mich nicht gefesselt. Zeitweise hab ich es sogar beiseite gelegt um andere Bücher zu lesen, damit mir meine Lesefreude nicht abhanden kommt.




Für meinen Lesegeschmack war es leider nichts. Zu viele Erwartungen – die leider unerfüllt blieben. Teilweise langatmig und langweilig. Es konnte mich einfach nicht überzeugen. Einzig alleine das Cover hat hier wirklich Pluspunkte verdient.





 

1 Kommentar:

  1. Mir hats auch absolut nicht gefallen. Sehr schade, denn die Idee fand ich hervorragend!

    Liebe Grüße,
    Svenja

    AntwortenLöschen