Göttertochter. Das Kind der Jahreszeiten (Geschichten der Jahreszeiten) von Jennifer Wolf






eBook: 3,99 €
246 Seiten 
Impress Verlag
erschienen am 06. Oktober 2016


Vielen Dank an den Impress Verlag für das Rezensionsexemplar !!! 





**Der Spin-off zur preisgekrönten Jahreszeiten-Reihe!**



Liora Vivian Götterkind ist eine direkte Nachfahrin der Jahreszeitengötter. Doch so schön es auch ist, einen Frühlingsgott zum Vater zu haben, der zur Aufmunterung Tausende Blumen um einen herum wachsen lässt, oder mit den Sommerkräften seiner Mutter den Wind und das Licht beeinflussen zu können, manchmal fühlt sich Liora als einziges Götterkind auf Erden ziemlich einsam. Dabei schließen sie die anderen Mädchen nicht nur aus Neid auf ihre Herkunft aus, sondern vor allem deswegen, weil sie mit Niklas Tagwind befreundet ist, dem absoluten Schulschwarm. Jeder denkt, dass die beiden über kurz oder lang ein Paar werden würden, doch Lioras Herz schlägt für jemand anderen. Jemanden, den gerade sie als Götterkind nicht lieben darf…






Eigentlich war mit Tagwind alles vorbei – doch wie ihr seht hat die liebe Jennifer ein Herz und lässt uns doch noch mal nach Hemera springen. Liora darf als Götterkind leider nicht bei Ihren Eltern bleiben – und muss somit zurück zur Erde. Hier wächst sie wohlbehütet und liebevoll in Ihrer Familie auf – welche das ist wollt ihr wissen – verrate ich nicht :P 


Liora zeigt uns aber auch deutlich das auch Götterkinder es schwer haben auf der Welt und man schnell anhand eines Erscheinungsbildes in Schubladen gesteckt wird. Und auch wenn man einen Vater hat der eine ganzes Blumenmeer erstehen lassen kann oder eine Mutter die einen mit Sonnenstrahlen Ihre Liebe zeigt – heißt es nicht – man ist der glücklichste Mensch bzw. die glücklichste Göttin der Welt. 


Auch Liora lernt was es heißt zu lieben – das Liebe sowohl Freud als auch Leid bedeuten kann. Denn eigentlich verliebt sie sich in eine Person – wo Ihre Liebe kein gutes Ende nehmen kann. 


Auch in diesem Fall hat die Autorin eine Reise per Achterbahn mit den Leserherzen vor. Ein wahnsinniger Gefühlsregen prischt auf einen ein und man muss damit erst einmal versuchen umzugehen. 
Während die ersten 3 Bände von schlecht bis semigut für mich waren, hat die Autorin mit Band 4 und diesem Spin Off ihr ganzes Können zu Tage gelegt und mich regelrecht vom Sockel gehauen. 



 


Ich bin schlicht weg begeistert – dieses Buch liest sich einfach nur flüssig aufgrund einer wunderbar leichten Schreibweise. Voller Emotionen gespickt – reinstes Lesevergnügen. Wer aber die Vorbände nicht kennt – sollte schon eher bei Band 1 starten und hartnäckig bleiben --- die Reihe entwickelt sich von Geschichte zu Geschichte weiter und kämpft sich in eure Herzen <3





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen