27 August 2016

[Rezension] Secret Woods, Band 1: Das Reh der Baronesse von Jennifer Alice Jager


eBook: 3,99 €

260 Seiten 

Impress Verlag 

04. August 2016



Vielen Dank an den Impress Verlag für das Rezensionsexemplar !!! 




**Ein märchenhaft-schöner Roman von verzauberten Wäldern und einem verwunschenen Reh**

Anstatt den Zwängen des Königshofs zu unterliegen, trainiert Nala lieber das Bogenschießen und gerät in Raufereien mit ihrem Bruder Dale. Aber als ihr Vater, der Baron von Dornwell, eine neue Frau auf das Anwesen bringt, sieht sie ihr Glück schwinden. Die Komtesse ist hochnäsig und böswillig, dennoch ist Nalas Vater ihr vollkommen verfallen. Als Nala schließlich das dunkle Geheimnis der Komtesse aufdeckt, ist es bereits zu spät. Sie setzt alles daran, ihre Familie vor der bösen Stiefmutter zu retten. Doch schon bald steht nicht nur das Leben ihres Bruders auf dem Spiel. Auch ihr eigenes Herz ist in Gefahr – und das des fremden Jägers mit dem verschmitzten Lächeln und den blaugrauen Augen…





Die Autorin konnte mich ja bereits mit ihren vorherigen Werken verzaubern und ich war sehr auf diesen märchenhaften Roman – der Richtung „Brüderchen und Schwesterchen“ wandelt – gespannt.
Ich muss sagen, die Umsetzung ist ihr gut gelungen.
Nala hat ein sonniges erfrischendes Gemüt. Durchtränkt von Leichtigkeit und Einfachheit. Sie liebt ihr Leben, ihren Bruder und ihren Vater und möchte nichts daran ändern. Auch wenn Ihr Vater ein Baron ist, sieht der Lebensstandard irgendwie doch ganz anders aus. Auch Dale ist ein ganz entzückender Charakter. Durchaus etwas Naiv und oft die kleine Schwester am hänseln – aber doch sehr liebenswürdig.
Natürlich merken beide auf Anhieb – dass mit Einzug der Komtess – Ihr leichtes lockeres Leben vorbei ist.
Als Nala mit Ihrer Verbissenheit aufdeckt, zu was die Komtesse imstande ist, rennt die Zeit davon. Leider. Denn jede Hilfe kommt eigentlich zu spät – somit bleibt nur eines.

Nala ergreift ihre Chance und setzt Ihre Gedanken in die Tat um. Doch auch hier muss sie schnell feststellen, dass ein Entkommen vor der Komtess schon fast unmöglich ist. Denn es kommt wie es kommen musste und Nala ist regelrecht schockiert über das Geschehene. Sie versucht verzweifelt alles Mögliche zu tun um den Vorgang wieder rückgängig zu  machen.

Und da endet schon fast Band 1. Mit einem sehr offenen Ende, welches definitiv viel mehr Lust auf mehr macht und worauf man zum Glück nicht lange warten muss.






Eine wunderbare märchenhafte Geschichte, die mein Herz in Sturm erobert hat. Das Lesen ging so locker leicht, das ich binnen weniger Stunden fertig war und unbedingt wissen wollte wie es weiter geht. Ich bin auf jedenfall sehr gespannt und kann es kaum erwarten.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen