07 Juli 2016

[Rezension] Forbidden Touch, Band 2: Acht Momente von Kerstin Ruhkieck

Forbidden Touch - Acht Momente

Band 2

Autorin: Kerstin Ruhkieck 

Ebook: 3,99 €

358 Seiten 

Impress Verlag 

07. Juli 2016



Vielen Dank an den Impress Verlag für das Rezensionsebook !! 



 **Verraten, verurteilt und zwangsverheiratet**

Es gibt Momente im Dasein eines Menschen, die vermögen es, alles für immer zu verändern. In der neuen Welt von AurA Eupa entscheiden sie über Leben und Tod. Als der jungen Kaylana aus Liga 2 der Prozess gemacht wird, tritt ein solcher Moment ein. Für ihren unangemessenen Kontakt mit einem Jungen aus Liga 3 lautet das Urteil: Tod durch Verdursten oder Zwangsheirat binnen vierundzwanzig Stunden. Kaylana entscheidet sich für das Leben und damit für einen Ehemann, den sie noch nie gesehen hat: Jesper. Während sich das so fremde Ehepaar noch an die plötzliche Nähe gewöhnen muss, brechen in Liga 2 abermals Unruhen aus. Und wieder kommt es zu einem Moment, der über alles entscheidet… 



Ich hab mich auch sehr auf diese Fortsetzung gefreut. Der Cliffhanger vom ersten Band war schon wirklich gemein. Daher musste ich definitiv wissen wie es hier weiter geht. 

Dieser zweite Band der Forbidden Touch Reihe dominiert durch ständige Spannung und Abwechslung. Zu den Bereits bekannten Geschichten von Crish & Asher sowie Novalee & Graey gesellt sich die tragische Geschichte um Kaylana  und Jesper.

Die neue Geschichte um Kaylana und Jesper fand ich wirklich spannend. Die Hintergründe warum es zu diesem Bündniss gekommen ist und wie sehr man sich doch missverstehen kann, wenn man nicht wirklich miteinander redet. Kaylana fand ich vom Prinzip her wirklich sympathisch, trotz das sie sehr "egoistisch und eigensinnig" wirkt. Jesper finde ich hingegen sehr verständnisvoll, manchmal etwas zynisch - aber total liebenswert. Die beiden sind wirklich ein tolles Paar. Hier wünsche ich mir in Band 3 einen gütigen Ausgang. Sie hätten es soooo sehr verdient. 

Auch mein Lieblingsduo Crish & Asher spielen hier eine tragende Rolle. Ich mag Asher ja einfach. Er ist ein toller offener Typ mit einem Kämpferherz. Crish hingegen ist eher ein kleines Sensibelchen mit weichem Herz und manchmal etwas schwerfällig vom Verstand. Aber trotzdem auch ein super tolles Duett - tolles Paar. Harmonisieren perfekt miteinander. 

Mit Novalee hingegen, kann ich leider so gar nicht viel anfangen. Sie erweicht so überhaupt nicht mein Herz. Ich finde sie ist eine grauenvolle Nervensäge - zu sehr bei den Regeln. Während Graey noch versucht für sie einzustehen und zu kämpfen - kann ich bei ihr gar nichts davon erkennen. 

Die Entwicklung aller Protagonisten ist aber trotzdem klar zu erkennen. Auch der Wunsch auf Freiheit ohne Kontrolle und Chip kommt klar durch. Die Umsetzung der Story gefällt mir wahnsinnig groß und hat bei mir Eingeschlagen wie eine Bombe. Zudem liest sich die Geschichte locker flockig vor mich hin - aufgrund des fabelhaften Schreibstils.


Eine tolle Fortsetzung die mich überzeugen konnte und die mich aufgrund des Endes wirklich neugierig gemacht hat und mich sehr auf Band 3 hibbeln lässt.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen