[Rezension] Sternschnuppenschauer von Ann-Kathrin Wolf



Vielen Dank an den Impress Verlag für das Rezensionsebook !!!



**Im Sommer strahlen die Sterne am hellsten**

Cassie liebt die Sterne. Aber vor allem liebt sie es mit ihrem Vater in Sternschnuppennächten auf Wunschfang zu gehen. Bis er bei einem Autounfall ums Leben kommt und ihre Welt zusammenbricht. Dass sie daraufhin den Sommer ausgerechnet am Meer bei den Atkins verbringen soll, macht alles nur noch schlimmer. Denn dieser Ort hält zahlreiche schmerzhafte Erinnerungen für sie bereit. Sogar Logan, der süße Sohn der Atkins, ist keine große Hilfe. Mal ist er nett und einfühlsam, dann benimmt er sich wie der letzte Mistkerl. Kann er die Sterne für Cassie wieder erstrahlen lassen? 



Ein sommerlich leichtes Cover, was viel unbeschwertheit und lockerheit zeigt. Es passt zu den sommerlichen Temperaturen. 

Der Einstieg ins Buch gelingt mühelos. Wie aus ihren vorherigen Bänden bekannt, hat die Autorin einen lockeren leichten Schreibstil gewählt, welcher mit moderner Sprache geprägt ist. Man findet sich sofort zurecht und die Protagonisten waren mir direkt von Anfang an absolut sympathisch. Und hier kann ich wirklich mal sagen, jeder. 
Cassie ist ein eigentlich sehr wortgewandtes taffes Mädchen, mit einer derzeitigen erdrückenden Last. Der Tod ihres Vaters geht ihr sehr nahe. Der Autorin ist es ganz wunderbar gelungen diese Trauer, diese emotionale Last auf ein Blatt Papier zu bringen. Ich habe wirklich gelitten. Vielleicht bin ich da auch selber zu emotional angehaucht, da ich ebenfalls mit jungen Jahren meinen Vater verloren habe. 
Aber es gab Situationen die mir wirklich eine Gänsehaut bescherten und mir die Tränen in die Augen trieb. 
Auch Summer und Ihren Bruder fand ich absolut hinreißend. Summer ist ihr in dieser Zeit wirklich ein starker Halt und eine absolut tolle Freundin. Ihr Bruder hingegen benimmt sich manchmal wie ein absoluter Blödmann. In diversen Situation kann ich Ihn so gar nicht verstehen und war das ein oder andere mal verwirrt. Und doch hat er Momente da ist er der hinreißenste Kerl den man kennt. 

Auch die Gegend um Umstände konnte ich mir wunderbar vor Augen führen, da hier sehr schön drauf eingegangen wurde ohne ausschweifend zu werden. 

Dieses Buch hat mich auf eine Achterbahnfahrt meiner Gefühle mitgenommen. Es hat mich bis aufs tiefste berührt und mich zum weinen gebracht. Innerhalb weniger Stunden hatte ich diese zauberhafte Geschichte inhaliert und kann sagen, bisher ist dieser Roman der schönste den ich aus der Feder der Autorin gelesen habe.  



Ein absolut fesselnder Band den ich innerhalb weniger Stunden inhaliert habe. Eine berührende Geschichte die das innerste meines Herzens erreicht und mich für sich eingenommen hat.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen