16 Juni 2016

[Rezension] Skin. Das Lied der Kendra von Ilka Tampke


Vielen Dank an den Penhaligon Verlag für das Rezensionsebook !!!



Eine Tierhaut zu tragen bedeutet für den Stamm der Caer Cad alles: Sie steht für den Glauben der Menschen, für ihre Vorfahren, für ihr Land. Nur die vierzehnjährige Waise Ailia hat niemanden, der ihr eine Haut hätte vererben können, und ist damit eine Außenseiterin – bis sie durch eine geheimnisvolle Begegnung auf den Weg geführt wird, der ihr seit jeher vorherbestimmt ist. Sie soll zur Kendra werden, zur größten Wissenshüterin des alten Glaubens. Für Ailia beginnt eine Reise in eine ihr unbekannte Welt, wo sie nicht nur ihrer großen Liebe begegnet, sondern ihr Land auch vor einer großen Gefahr retten muss …



Dieses Cover. Ein Traum. Direkt bei der Verlagsvorschau fiel es mir auf. Hier hat sich der Gestalter wirklich etwas tolles einfallen lassen. Auch der Klappentext macht einen absolut neugierig, weil er so neu klingt. Hier hat man das Gefühl - es ist etwas noch nicht dagewesenes. Also für mich war die Grundidee eine Premiere.

Die Autorin hat einen wunderbar lockeren leichten Schreibstil. Die Story ließ sich flüssig von der Hand lesen und die Beschreibungen sind bildlich genug, um der eigenen Fantasy Raum und Platz für eigene Vorstellungen zu lassen. Das hat mir hier wirklich wahnsinnig gut gefallen. 

Die Protagonisten wirken sehr autenthisch und Ihre Reaktionen sind absolut nachvollziehbar. Daher konnte ich mich wunderbar in dieses ganze Buch einfinden und habe keinerlei Entscheidungen der Story in Frage gestellt. 

Ailia ist zudem ein wundervoller Charakter. Sie weiß was sie will und ist kein "Duckmäuschen". Das war doch mal wieder etwas abwechslung in den ganzen Storys die so von mir gelesen worden sind. Auch die anderen Charaktere wurden wunderbar in die Story mit eingebunden und alles war durchweg schlüssig. Ich hab mich an keiner Stelle auf irgendeine Art und Weise überladen gefühlt. Es ist einfach eine gesunde Mischung die einem am Lesen hält. 

Durchweg ist dieses Buch von Spannung und Charme geprägt. Die Entwicklung ist nicht vorhersehbar und hat wirklich spannende Elemente die mich als Leser wirklich sehr bei Laune hielten.




Skin. Das Lied der Kendra hat mich total fasziniert. Der Storyfluss ist grandios und das Ende hat einfach einen WOW - Effekt. Ich finde dieses Buch muss man einfach gelesen haben.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen