[Rezension] Ein Traum in Montana von Moni Kaspers



Ebook: 3,99 €

Print: 11,00 €

Broschiert: 300 Seiten

Verlag: Latos Verlag; Auflage: 1 (26. August 2016)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3945766265

ISBN-13: 978-3945766262







Vielen Dank an den Latos Verlag und der lieben Moni Kaspers für das Rezensionsexemplar ! 



Cowboys und Pferde sind Rebecca Sanders größte Leidenschaft. Seit sie denken kann, träumt sie von einem Leben im Land der unbegrenzten Möglichkeiten und den Weiten der Prärie. Als ihr ein Job auf einer großen Rinderranch angeboten wird, überlegt Becky nicht lange und kehrt Hamburg den Rücken, um sich ihren Traum zu erfüllen. Doch schon kurz nach ihrer Ankunft in Montana landet sie unsanft auf dem Boden der Tatsachen.
Der Alltag eines Cowgirls ist viel härter, als sie es sich vorgestellt hat. Immer wieder muss sie gegen Diskriminierung, Intrigen und Vorurteile kämpfen. Als sie sich auch noch unglücklich in den Vorarbeiter Patrick O‘Connor verliebt, scheint das Ende ihres Traums besiegelt.


Die Autorin ist mir bereits durch Ihre beiden anderen Bücher ein Begriff. Und bereits da habe ich Ihre Bücher bzw. Ihre Art zu schreiben lieben gelernt. 
Bereits als mir dieses Buch angekündigt wurde, war ich Feuer und Flamme und musste es unbedingt lesen. Das Cover finde ich toll. Es passt einfach zu dieser Art von Buch. 

Ins Buch findet man schnell. Dieser tolle Schreibstil macht es einfach von Anfang an möglich sich absolut wohl zu fühlen und in die Geschichte zu versinken. Es beginnt mit Rebecca's Anreise in Montana. Hier ist alles wundervoll authentisch geschilder - die Protagonistin ist mir vom ersten Augenblick an, ans Herz gewachsen. Ich mochte Ihren Optimismus - Ihr Durchsetzungsvermögen - Ihren Biss und Ihren Ehrgeiz. Das zeugt alles von einem sehr starken Charakter, den Sie auch wirklich hat. Die Familie des Bosses ist absolut herzig. Hach genauso stelle ich mir Rancher vor. Liebenswürdig. Offen. Hilfsbereit. Amy und Ihren Mann hab ich wirklich gern gehabt. Während ich Patrick , Ihren Vorarbeiter, manchmal wirklich gerne die Löffel lang gezogen hätte. So ein ungehobelter Klotz. Charmant ist da wirklich nicht das erste Wort was mir einfällt. Allerdings werden hierdurch Wortgefechte ermöglicht, die mich wirklich zum lachen gebracht haben. Spritzig - fetzig. Einfach nur toll.  

Becky's Bruder hat leider auch keine großen Sympathiepunkte bei mir. Vor solchen Typen muss man sich in Acht nehmen und denen geht man am besten aus dem Weg. Das war einer der ungemütlichsten Charaktere im ganzen Buch. 

Was aber der Geschichte nichts nimmt. Der Verlauf ist wundervoll. Lebhaft - so echt und gefühlvoll. Genau das was meine romantische Seele von so einem Buch erwartet. Sie ist dazu für mich nicht allzu vorhersehbar - klar gibt es hier schon einen roten Faden der verfolgt wird - und trotzdem konnte die Autorin mich überraschen. 




Ein Buch welches mich in seinem Bann zog. Gefühlvoll. Romantisch. Bildhaft. Die Autorin hat auch mit diesem Werk bewiesen, das sie eine zauberhafte Art hat Bücher zu schreiben. Bildliche Details machen es den Leser möglich, sich die Gegebenheiten der Ranch vorzustellen. Die landschaftlichen Details und die Protagonisten haben mich schlicht weg verzaubert. Ich bin begeistert und sprech für dieses Buch eine ganz klare Leseempfehlung aus !!! 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen