04 Mai 2016

[Rezension] Chaoskuss (Die Chaos-Reihe 1) von Teresa Sporrer



Vielen Dank an den Impress Verlag für das Rezensionsebook !!! 


**Die neue Reihe der »Rockstars«-Autorin Teresa Sporrer!**

Das Leben der 17-jährigen May wäre so viel einfacher, wenn sie sich nur mit den typischen Teenie-Problemen herumschlagen müsste. Doch May ist nicht wie die anderen – sie ist eine Hexe. Und trotzdem muss sie an ihrer Schule das normale Mädchen spielen. Immerhin ist sie nicht das einzige übernatürliche Wesen dort, weshalb es neben dem alltäglichen Highschoolwahnsinn auch Stress mit nervigen Vampiren, streitlustigen Walküren oder unzufriedenen Dämonen gibt. Aber dann lädt Noah – ein Mensch! – sie auf eine Halloweenparty ein und plötzlich scheint doch ein bisschen Normalität in Mays Leben einzukehren. Aber nicht für lange…


Ich bin eine Hexe. Punkt.



Chaoskuss von der Autorin Teresa Sporrer hat mich direkt angesprochen. Schon als ich die Vorschau für die nächsten Monate gesehen habe, landete dieses direkt auf meiner Wunschliste. 
Das Cover ist traumhaft gestaltet und das sage ich, obwohl ich absolut gegen Gesichtscover bin. Nachdem ich nun die Geschichte beendet habe, muss ich sogar sagen, dass dieses Gesicht so sehr danach schreit, May zu sein, das ist wirklich der Wahnsinn. Also hier alles richtig gemacht. Es giert nach Aufmerksamkeit und verkörpert das Buch. Perfekt. 

May ist eine tolle Protagonistin, mit absolut fantastisch vielen Facetten. Chaotisch, liebenswert, stark - wären die ersten 3 Attribute die mir zu ihr einfallen. Aber sie schafft es auch ganz wunderbar die Zicke heraushängen zu lassen oder einfach ein Anführer zu sein. Sie lebt für Ihre Welt, für Ihre Schützlinge, für Ihre Freunde und Familie. May ist ganz einfach ein ganz wunderbarer zauberhafter Teenager. Sie ist absolut authentisch und echt. Ihre Familie finde ich göttlich, ab und an war mir das etwas zu chaotisch, aber es passt so perfekt zueinander. Ihre Tante, Gran, Ihre Mutter und ja auch Ihr Vater - es passt alles perfekt zueinander und harmoniert einfach. Ihre beste Freundin "Viv" ist ein Goldschatz. Zuckerhaft süß in ihrer Art und Weise, sehr auf dem Boden geblieben und für May eigentlich ein Fels in der Brandung der ihr stets beiseite steht. Wenn hier das Wörtchen eigentlich nicht wäre. 

Die Entwicklung der Geschichte nimmt Ihren Lauf. Auch Noah, vorher abgrund tief gehasst und als Idiot abgestempelt hat sich so nach und nach in mein Herz geschlichen und ist mir sympathisch geworden. Naja bis dieses blöde fiese Ende kam, aber hier kann ich nicht näher darauf eingehen, sonst würde ich spoilern. 

Es passiert so viel, man bekommt währen des ganzen so viel Input und Informationen das man gar nicht aufhören kann in die Welt von May einzutauchen. Die Autorin hat hier Protagonisten geschaffen, die durch Ihre Persönlichkeiten hervorstechen. Deren Geschichte, obwohl es gängige Wesen sind, so ganz anders ist als andere und mich dermaßen eingenommen hat, dass ich in kürzester Zeit dieses Buch beendet habe. Ihr Schreibstil sticht hervor und die Dialoge sind so fantastisch, das ich herzhaft lachen musste. 

Auch wenn ich an einigen Stellen doch erahnen konnte, was passieren würde, war vieles neu und interessant - hat tiefe bekommen und wendungen gekriegt - die mich absolut überrascht haben.






Es gab keinen schlimmeren Schmerz auf der Welt als den aus unerwiderter Liebe



Und nu? Was ist das für ein fieses Ende? 
Jetzt heißt es warten. Warten darauf, dass ich endlich eine Fortsetzung in die Finger bekomme, die mir aufzeigt wie es weiter geht. Denn dieses Buch ist ganz klar ein Highlight. Eine Hexe die durch sich selbst besticht mit einer Umwelt, die so eigens und fantastisch ist, dass man gar nicht anders kann, als es zu lieben. 
Meine Empfehlung: kaufen, in May's Welt eintauchen und hibbelnd auf das nächste warten.






 

Kommentare:

  1. Huhu,
    ujjjj das hört sich nach einem Buch für mich an :D
    da ich in der letzten Zeit so gar kein Fantasy lesen kann, wäre es doch ein versuch wert mich wieder auf bekanntes Terrain zu wagen ;)

    Sehr schöne Rezi

    Lg
    Justine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Justine :)
      Das freut mich wahnsinnig <3 Über Feedback jeglicher Art bin ich wahnsinnig dankbar. Solltest du das Buch lesen - berichte doch mal :D Ich wäre wahnsinnig auf deine Meinung gespannt.
      LG, Mareike

      Löschen
  2. Huhu Mareike
    Da mein Rezigramm zu "Chaoskuss" auch gerade heute online gegangen ist, musste ich mir doch gleich mal deine Rezension durchlesen.
    Schnell habe ich gesehen, dass wir hier unterschiedlicher Meinung sind.
    Auch mich konnte Teresa Sporrer einmal mehr kurzweilig unterhalten, doch hier war es mir einfach zu viel des Guten. Ich hätte es besser gefunden, wenn sie sich etwas mehr fokussiert und den roten Faden im Auge behalten hätte.
    Zudem habe ich mich über May geärgert, die schon sehr pubertierend war ..... erst findet sie Noah nur ein Arschloch (was er ja auch ehrlich gesagt auch ist) und sobald er sie zur Halloweenparty einlädt himmelt sie ihn an.
    Der Handlungsstrang mit der ägyptischen Mythologie hat mir aber auch wirklich gut gefallen.
    Nun muss ich noch überlegen, ob ich die Reihe weiterverfolgen möchte oder es sein lasse .....
    lg Favola

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen Mareike,

    bei dir gucke ich immer gerne vorbei - du hast sooo einen schönen Blog!
    Dieser Rezension kann ich auch nur zustimmen, denn auch mir hat das Buch sehr gut gefallen. Mal was neues, was anderes!

    Mal sehen, wann es endlich weitergeht! Ich lasse dir frech meinen Link und liebe Grüße da, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2016/05/chaoskuss.html

    AntwortenLöschen