06 April 2016

[Rezension] Wild Love: Schicksalsküsse von Emily Lane


Vielen Dank an den Romance Edition Verlag für das Rezensionsebook !!!





Leidenschaft und Romantik pur ... Diese Story solltet ihr keinesfalls verpassen!

Was, wenn du jemanden liebst, den du eigentlich nicht lieben darfst?

Nach einer bitteren Enttäuschung glaubt Raven nicht mehr an die große Liebe. Erst als Lennis, der unwiderstehliche Stallmeister ihres Vaters in ihr Leben tritt, fängt sich ihre Welt langsam wieder an zu drehen. Der sexy Cowboy erobert Ravens Herz im Sturm und trägt sie auf Wolke sieben. Doch der Absturz lässt nicht lange auf sich warten, denn das Schicksal hat seine Karten bereits gespielt …




Ihr Atem entwich Ravens zitternden Lippen mit einem lustvollen Keuchen. 



Wild Love: Schicksalsküsse aus der Feder von Emily Lane ist ein leichter Frühlingsroman fürs Herz. Er lässt die Frühlingsgefühle in einem erwachen und das Eis zum schmelzen bringen.
Mit 89 Seiten ist er eher in die Sparte "Kurzroman" anzusiedeln, was ich etwas schade finde. Mit etwas mehr tiefe bei den Protagonisten hätte man, auch ohne langatmig zu werden, eine ganz zauberhafte Geschichte hinbekommen. 

Nichts desto trotz ist die Geschichte, welche aus der Sicht von Raven geschrieben wird, eine fürs Herz. Der Grundgedanke hinter der Story ist jetzt nichts neues. Trotz allem hat die Autorin mit dem richtigen Gespür für ihre Protagonisten eine wundervolle Liebesgeschichte aufs Blatt Papier gezaubert. 

Dazu ist das Cover ein Traum. Es lässt tief blicken und jeder weiß ganz genau in welche Richtung es geht. 

Bei 89 Seiten ist es jedoch nicht verwunderlich, das ich jetzt nicht wirklich auf den Inhalt eingehe. Das würde keinem von euch etwas nützen. 

Für mich war die Lesezeit viel zu schnell vorbei. Ich hätte gerne viel mehr von der Ranch gehabt. Mehr Details im Aufbau, zu den Pferden, Koppeln ... zu den Menschen. Auch die Umgebung kam für mich einfach zu kurz. ABER es ist ein Kurzroman, in dem mehr potenzial steckt, wenn man es nutzt. 


Das Buch hat mir eine schöne Stunde Lesezeit geschenkt. Es hat mich in eine andere "Welt" gezaubert und mich mitgenommen. Ich hab es gerne gelesen. Ich wünsche mir mehr solcher Romane, allerdings vieeeeel länger und ausführlicher. Weil mir vieles einfach zu kurz kam, werde ich hier jedoch Abstriche machen müssen, so leid es mir tut. 






 
 


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen