14 April 2016

[Rezension] Violet - So hot: Sisters in Love - Roman (Fowler Sisters, Band 1) von Monica Murphy


Vielen Dank an den Heyne Verlag für das Rezensionsebook !




Ich bin die mittlere Tochter, die Pflichtbewusste. Die, die sich für das Firmenimperium ihrer Familie aufopfert. Ich weiß nichts über Ryder McKay – nur, dass er in mir bisher ungekannte Gefühle weckt. Ich bin bereit, alles zu riskieren, nur um bei ihm zu sein – auch mein Herz und meine Seele. Alles.



Heute Abend wird mein Leben sich verändern.



Generell muss man ja sagen, dass diese New Adult Schiene derzeit ganz argh bedient wird und es sehr schwierig ist, für Autoren, sich von der vorhandenen Masse abzugrenzen. 
Tendenziell ist es doch immer dieselbe Thematik - umgeben von ganz viel Erotik. 

Dieses Buch hebt sich für mich schon durch das Cover ab. Es ist kein nackiges Wesen darauf zu erkennen, ob nun männlich oder weiblich. Man sieht keine offenherzigen Posen oder ähnliches in dieser Hinsicht. Nein. Dieses Cover besticht mit einem extravaganten schlichten schwarzen Cover in Wabenoptik mit einem schönen in Szene gesetzten Buchtitel. Hier hat mich definitiv nicht der Klappentext zum lesen überzeugt, sondern das Cover. 

Monica Murphy hat auch bei diesem Buch einen schönen Stil gefunden. Locker, leicht und derb. 
Dies dürfte aber keinen bekennenden Leser erschrecken. 

Ich mag ja die Charaktere. Sowohl Violet als auch Ryder haben einfach Personenzüge an sich, die mich sehr überzeugt haben. Sie ist nicht das kleine dumme naivchen von nebenan, sondern weiß sehr wohl was sie möchte. Auch wenn Sie nach außen hin nicht so den Eindruck macht. Hinter Violet steckt auf jedenfall mehr als eine graue Maus. Das gefällt mir widerum sehr gut. 

Ryder ist eine starke Persönlichkeit mit böswilligen Absichten. Im großen und ganzen empfinde ich ihn als *Piep*. Er ist sexy, charmant und weiß das alles gut zu einem Paket zu schnüren und einzusetzen. 

Die Story an sich hat mir gefallen. Ich hätte mir allerdings doch etwas mehr Handlung gewünscht. Denn diese kam durch die ganzen erotischen Szenen wirklich zu kurz.  Da hat mir einfach etwas gefehlt. Klar gehören erotische Szenen zu einem New Adult Roman, aber halt nicht nur. 
Dafür das dass Mittelstück teils etwas langatmig war, kam der Schluss doch sehr abrupt. 
Leuchtete mir nicht ein, warum es auf einmal so plötzlich gehen musste und ich hatte viele Fragezeichen zum Schluss hin. Es ist noch sehr viel offen - die Aufklärung erhoffe ich mir im zweiten Band.



Heut Abend muss ich mich auf die positiven Dinge konzentrieren. 
Die positiven Dinge die wegen dieses Mannes passiert sind.




Ein New Adult Roman mit vielen erotischen Szenen, die begleitet werden durch Intrigen, Lügen, Hetze, Hass, Neid. Man kommt sich etwas wie in einer Seifen-Oper ab 18 vor. 
Auch wenn mich das Buch nicht zu 100 % überzeugt hat, hat es mir gefallen und ich werde mir auch den zeiten Band zu Gemüte führen.










Kommentare:

  1. Liebe Mareike,

    das Buch liegt noch auf meinem SuB, wird aber demnächst gelesen.
    Durch deine tolle Rezi freue ich mich umso mehr darauf! :)

    Liebe Grüße
    Sandra von Wurm sucht Buch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Sandra,
      das freut mich sehr :) Berichte bitte auf jedenfall wie bzw ob es dir gefallen hat.

      Liebe Grüße
      Mareike

      Löschen