[Rezension] Heißes Verlangen von Janelle Denison

Ebook: 2,99 €

Seitenzahl der Print-Ausgabe: 101 Seiten

Verlag: Feelings; Auflage: 1 (17. Februar 2016)

<< kaufen >>










Vielen Dank an den Feelings Verlag für das Rezensionsebook !!! 

Heiße Verführung zur kalten Jahreszeit - Ein erotischer Winter-Quickie!
Er ist reich, er sieht gut aus und er hat einen ausgesprochen knackigen Körper. Adrian Wilde gehört zu den heißesten Typen, die man sich vorstellen kann. Kein Wunder, dass die Fotografin Chayse alles daransetzt, ihn für einen Charitykalender abzulichten, in dem sich die begehrtesten Junggesellen der Stadt nackt zeigen. Aber Adrian weigert sich. Wenn er schon die Hosen runterlassen soll, dann will er auch etwas geboten bekommen. Zu seiner Überraschung geht Chayse auf das durchaus unmoralische Angebot ein – mit ungeahnten Folgen …


Hier habe ich ein bisschen gebraucht, um in die Geschichte rein zu finden. 
Die Story fängt so langsam an vor sich hin zu plätschern, bis irgendwann die Wende kommt und es richtig anfängt interessant zu werden. 
Und genau ab dem Moment, hat es mich nicht mehr losgelassen. 

Generell muss man sagen, dass dieser Quickie - und ja es passt, kein Endlosroman ist. Er ist kurz und prägnant geschrieben. Kein Stück langamtig. Braucht nur etwas seine Zeit, bis die Story an Fahrt aufnimmt. 

Die Charaktäre sind wunderbar geschrieben. Adrian war mir vom Fleck weg sympathisch, während ich Chayse am Anfang etwas nervig fand. Doch im großen und ganzem fügt sich alles wunderbar zu einem Bild zusammen. Leider kann man auch nicht näher darauf eingehen, da man ansonsten direkt den ganzen Roman spoilern würde. Und das möchte ich euch einfach ersparen. Lest es selbst.

Mir hat dieser Quickie einige wunderbare schöne Lesestunden geschenkt.


Erfrischendes, interessantes Lesevergnügen. 2 wundervolle Protagonisten, mit 2 unterschiedlichen Backgrounds - die zueinander finden. Herrliche erotische Liebesgeschichte für zwischendurch. 


Bewertung:






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen