[Rezension] Die Schattenkriegerhexe von J. T. Sabo


Preis: 12,00 € (ebook 3,99 €)

Broschiert: 200 Seiten

Verlag: Drachenmond-Verlag (3. November 2015)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3959910339

ISBN-13: 978-3959910330

 << hier kaufen >>





Was, wenn man zu dem werden muss, was man hasst, um die zu retten, die man liebt?

Innerhalb kürzester Zeit fallen mehrere Hexen Vampirangriffen zum Opfer. Die Schattenkriegerhexe Jowna begibt sich auf die Jagd nach den Tätern, dabei macht sie eine erschreckende Entdeckung. Den Vampiren ist es gelungen, aus den Hexen Hybriden zu erschaffen, deren magische Kräfte sich nach der Wandlung um ein Vielfaches verstärken. Jowna erhält unerwartet Hilfe von dem charismatischen Jäger Connlan. Vom ersten Moment an funkt es heftig zwischen ihnen, doch er verbirgt etwas vor ihr. Dann entpuppt sich ausgerechnet Connlans Geheimnis als Schlüssel zum Erfolg gegen die übermächtigen Hybriden.

Und plötzlich steht Jowna vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens.


Hach ja, diese Gesichtscover verfolgen mich in der Fantasy. Und nein, ich mag sie immer noch nicht … auch wenn die ganze Welt scheinbar auf Gesichtscover steht. Generell ist dieses Cover in sich, aber sehr stimmig – sei es die Kombination der Farbtöne, das Gesicht an und für sich und all die anderen Details die eine Rolle spielen.

Leider kam ich sehr sehr schwer in die ganze Geschichte rein. Trotz eines sehr leichten und flüssigen Schreibstils konnte ich mich so gar nicht mit den Protagonisten und den Anfangsszenen der Story anfangen.
Zum Glück wurde dieses von Seite zu Seite besser. Immer mehr wuchs meine Sympathie zu Connlan und auch das Geheimnis war schnell entschlüsselt – war aber anhand des Klappentextes irgendwie schon klar.
Meine Sympathie zu Jowna wuchs sehr langsam, am Anfang fand ich sie absolut schrecklich. Ich hab es einfach nicht so mit den weiblichen Protagonisten. Aber je mehr ich von ihr erfuhr umso mehr wuchs sie mir ans Herz.
Innerhalb des Buches war es öfter mal schwer zu wissen, aus welcher Sicht nun geschrieben wurde und in welchem hier und jetzt man sich befand. Ob es die Gegenwart ist oder ein Gedankensprung von Connlan in die Vergangenheit. Bei diesen Szenen hätte ich mir eine deutlichere Abgrenzung gewünscht.
Der Verlauf der Geschichte ist ansonsten logisch und absolut fesselnd. Ich fand die Idee wirklich brillant auch wenn die Umsetzung hier und da ein paar kleine Schwächen hat.  
Schade das dass Ende viel zu schnell kam – denn aus dieser Geschichte hätte man einiges mehr machen können, und somit wären uns diese tollen Charaktere ein bisschen länger erhalten geblieben.

Vielen Dank an den Drachenmond Verlag für das Rezensionsexemplar. 

Und bitte, wenn ihr Interesse an dem Verlag habt und deren Bücher, kauft diese auf der Verlagsseite. Damit unterstützt ihr den Verlag und die Autoren extrem, da ja bei Kauf über Amazon eine Marge abgezogen wird.  



Es ist eine fantastische actionreiche spannende Geschichte mit Vampiren und Hexen als Hauptdarsteller. Mich hat es im großen und ganzen fasziniert und in seinen Bann gezogen und daher lege ich es euch mit ruhigem Gewissen ans Herz. 

Bewertung: 


[Rezension] BookElements, Band 1: Die Magie zwischen den Zeilen von Stefanie Hasse




Preis: 12,99 € (ebooks 3,99 €)


Taschenbuch: 232 Seiten

Verlag: Impress (24. September 2015)


Sprache: Deutsch


ISBN-10: 3551300429


ISBN-13: 978-3551300423



**Verliebe dich niemals in eine Romanfigur, denn sie könnte dich suchen kommen…** Wenn die Menschen nur wüssten, wie gefährlich das Bücherlesen ist, wäre Lins Job um einiges leichter. Aber leider verlieben sich tagtäglich junge Frauen in Romanfiguren und ahnen dabei nicht, dass sie ihnen mit jedem schwärmerischen Seufzer ein wenig mehr Leben einhauchen – bis die Protagonisten aus den Büchern heraustreten, die Stadt unsicher machen und Lin sie wieder einfangen muss. Die unwiderstehlichen Vampire, die muskulösen Außerirdischen, die Gitarre spielenden Bad Boys … Als Wächterin der Bibliotheca Elementara kennt Lin sie alle persönlich. Alle außer Zacharias, den Protagonisten ihres Lieblingsbuchs »Otherside«, das sie entgegen aller Wächterregeln heimlich liest. Dabei ist er der einzige Romanheld, den sie gerne einmal kennenlernen würde…


Ich hab schon einige Bücher von der Autorin gelesen, so dass auch dieses auf meinem Wunschzettel stand. Allein das Cover hat mich überzeugt, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss.
Und was soll ich sagen – ich liebe – liebe – liebe es.
Die Idee hinter diesem Buch ist einfach phänomenal und die Autorin hat es wunderbar geschafft diese Thematik auch absolut fesselnd umzusetzen.
Lin, einer der Hauptcharaktere, war mir vom ersten Satz an absolut sympathisch. Ich mag Ihre lockere, flippige Art und das stoische Verhalten was sie gegenüber Ric an den Tag legt. Ric ist sozusagen ihr Chef, also der Teamchef. Ein absoluter Heißsporn der gar nicht gut mit Widerworten umgehen kann und dazu scheinbar noch ein feuriger sexy Typ. Diese beiden Hauptprotagonisten sind genau nach meinem Geschmack, daher ist es auch überhaupt kein Wunder das ich von Anfang an mit Ihnen warm wurde.
Der Verlauf der Geschichte ist absolut fesselnd geschrieben und hatte mich ganz schnell in Ihren Bann. Ich konnte dieses Buch einfach nicht mehr aus meiner Hand legen. Die Story beinhaltet nicht nur eine fantastisch umgesetzte Idee, nein sie hat auch absolut hinreißende Charaktere, viel Spannung und das Herz kommt auch nicht zu  kurz.  
Zum Glück endet dieser 1 Band der Trilogie in sich abgeschlossen ohne einen fiesen Cliffhanger zu haben.


Eine absolut grandiose Idee wurde hier stilvoll und fesselnd umgesetzt. Mit absolut wunderbaren sympathischen Charakteren kann man mitfühlen und mitkämpfen als wäre man direkt dabei. Ihr müsst es einfach lesen !!! 

Bewertung:

 

[Rezension] Herzprickeln von Olivia LaFey


Preis: 7,99 € (ebook derzeit 0,99 €)

Taschenbuch: 192 Seiten

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform; Auflage: 1 (3. Dezember 2015)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 1519365683

ISBN-13: 978-1519365682








Lana studiert Anatomie und in der Vergangenheit wurde ihr das Herz gebrochen, weswegen sie sich einzig und allein auf ihr Studium konzentriert. Doch alles soll sich ändern als der attraktive Alessandro in ihrem Kurs auftaucht. Ausgerechnet mit dem Womanizer soll sie ein Projekt machen zum Thema „Sex“. Alessandro hat jedoch ganz andere Vorstellungen davon wie die Projektarbeit laufen soll. Wird sich Lana darauf einlassen? Kann vielleicht er die Mauer, die sie um sich gebaut hat, einreißen?
Kurz nachdem sich die Beiden angenähert haben, erhält Lana heftige SMS, die ihr Angst machen und sie glauben lassen, dass Alessandro hinter allem steckt….jedoch ist das wirklich so? Oder liegt sie komplett falsch und verbirgt sich der Täter an ganz anderer Stelle?



Durch Facebook bin ich auf diese sympathische Autorin aufmeksam geworden und durfte ihr Debüt vorablesen. Mir macht es immer wahnsinnig Spaß neue Werke lesen zu dürfen um dann hinterher der Autorin ein Feedback geben zu  können. 

Das Cover war für mich ebenso eine Überraschung, wie für euch. Denn das war mir beim lesen noch nicht bekannt und ich finde es passt wahnsinnig gut zu der ganzen Story. 
Die Story ist aus der Sicht von Lana geschrieben. Lana hat eine unschöne Vergangenheit, ist aber trotzdem eine sehr muntere, starke, freche Frau geblieben. Direkt mit den ersten Seiten war sie mir unwahrscheinlich sympathisch und das erste aufeinandertreffen auf Alessandro war grandios. Ich hab beim lesen die ganze zeit geschmunzelt und hab das gar nicht mehr aus dem Gesicht bekommen, wurde schon immer gefragt was denn so witzig wäre das ich so grinse. 
Aber ist ja auch logisch, wenn man vom Professor ein tolles Projekt vorgestellt bekommt - dieses dazu auch noch sehr intim ist und dann auch noch verplant wird, mit wem man dieses Unternehmen stemmen soll. Denn Alessandro ist so ein richtiger Playboy und ihr absolut nicht geheuer. Als Lana dieses ihrer besten Freundin Lou erzählt, ist die mit Feuereifer bei der Sache um ihr zu helfen. Lou ist wirklich einzigartig. Eine wahre Sexbombe die vor keinem männlichen Wesen halt macht, aber dazu eine wirklich fabelhafte Freundin mit der man Pferde stehlen kann. So eine Lou hätte ich auch gerne, klasse Weib. 

Die Story beinhaltet viele prickelnde erotische Momente, die Stimmungstechnisch absolut rüber kommen ohne irgendwie plump zu sein. Dazu hat es die Autorin ganz wunderbar verstanden einen Spannungsbogen aufzubauen - der von Seite zu Seite auch immer höher wird. Denn diese ganzen ominösen und anonymen SMS haben es wirklich in sich. Und auch wenn scheinbar jedermann glaubt das Alessandro dahintersteckt und ehrlich, das timing war dafür immer perfekt, wollte ich an das Gute in ihm glauben. Denn nur weil er ein Playboy ist, ist er ja nicht gleich ein kranker perverser. 
Die Story hat mich bis zum Ende total gefesselt und eingenommen. Und ich war sehr glücklich wie die Autorin dieses alles zusammengefügt und aufgeklärt hat. 

"Herzprickeln" ist eine wunderbare erotisch prickelnde Story die dazu noch mit viel Gefühl und Spannung aufwarten kann. Dieses Debüt von der lieben Olivia LaFey ist ihr absolut gelungen. Klare Leseempfehlung!

Bewertung:

 


[Rezension] For Good - Über die Liebe und das Leben von Ava Reed


Preis: 9,99 € (ebook derzeit 0,99 € sonst 2,99 €)

Taschenbuch: 238 Seiten

Verlag: Booklover Verlag (30. November 2015)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3981755030

ISBN-13: 978-3981755039

Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren



Was würdest Du tun, wenn Du das verlierst, was Deinem Leben einen Sinn gab? Das, was Du mehr als alles andere auf dieser Welt geliebt hast. Würdest Du aufgeben? Nach dem Tod ihrer großen Liebe Ben, beginnt Charlie in Trauer zu versinken. Immer wieder erinnert sie sich an die vergangenen Zeiten, in denen sie ihn kennen- und lieben lernte. Doch der Verlust droht sie zu ersticken und blind zu machen für das, was das Leben ausmacht. Charlie zieht sich völlig zurück und beginnt zu verstehen, dass nichts je wieder so sein wird wie es einmal war.




Das Cover passt perfekt zum ganzen Buch. Für mich symbolisiert es eine einsame verzweifelte Seele die sich verlassen fühlt. Die Kapitel des Buches sind in Vergangenheit und Gegenwart aufgeteilt, beginnend mit wundervollen Metaphern / Zitaten. Gerade die machen jedes Kapitel für sich zu etwas einzigartigen, da sie so wundervoll auf den Inhalt abgestimmt sind.

Der Einstieg beginnt schon sehr emotional. Diese Emotionalität und Verzweiflung in den Gegenwartskapiteln steigert sich, bis sie ihren Höhepunkt erreicht. Während man in diesen Abschnitten so tief berührt ist, das es einem die Tränen in die Augen treibt - sind die Vergangenheitskapitel so voller Zuversicht und Liebe, voller Hoffnung und Zuneigung. Und diese Kapitel lassen einen lächeln und träumen, weil sie so wunderbar auf Charlie eingehen.

Die Vergangenheitskapitel bringen einen Charlie näher. Man hat die Möglichkeit ihr fröhliches munteres ich kennen zu lernen, sowie ihre Freunde und ihre ganze Umwelt. Die Begegnungen mit Ben werden wunderbar berührend dargestellt, vom ersten Treffen - bis zum ersten Kuss - bis zu sovielem mehr. Es ist herzergreifend diese "Lovestory" mitzuerleben, ohne das sie kitschig rüber kommt. Ich habe es absolut genossen in diese Welt einzutauchen und die große Liebe zwischen den beiden wachsen zu sehen. Diese Kapitel haben mir immer wieder die Trauer nach den Gegenwartskapiteln genommen.

Denn dort erlebt  man die Trauer von Charlie, wie sie damit umgeht - wie sie von ihrem Umfeld behandelt wird. Ihr inneres wird nach außen gekehrt und in vielen Momenten habe ich genau verstanden wie sie sich fühlt und was in ihr vorgeht. Ich fühlte mich Charlie so verbunden und hätte ihr sehr gerne geholfen - diesen schwierigen Weg zu gehen. Auf diesem Weg haben mich unendlich viele Taschentücher begleitet und es hat mich nachhaltig so beeindruckt - das ich während dessen und danach erstmal an kein anderes Buch denken konnte. Das ganze geschehene musste ich erst einmal sacken lassen.

Dieses Buch ist mein Jahreshighlight. Es ist das emotionalste und gefühlvollste Buch was ich seit Jahren gelesen habe. Es hat mich absolut in seinen Bann gezogen und fasziniert. Ich kann jedem dieses wunderbare Buch ans Herz legen.


Bewertung:





[Rezension] Rosaleens Fest von Anne Enright


Preis: 19,99 € (ebook 15,99 €)

Gebundene Ausgabe: 384 Seiten

Verlag: Deutsche Verlags-Anstalt (9. November 2015)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3421047006

ISBN-13: 978-3421047007

Originaltitel: The green road



Rosaleen ist eine Frau, die nichts tut und von den anderen alles erwartet. Sie ist Mitte siebzig, die vier Kinder sind schon lange aus dem Haus. Die Brüder Dan und Emmett sind vor der Enge der irischen Heimat in die Ferne geflohen; das Nesthäkchen Hanna wollte auf den Theaterbühnen der Welt reüssieren, spricht aber nun dem Alkohol zu, und Constance, die Älteste, hat sich selbst verloren. Doch abgenabelt hat sich keines der Kinder. Noch immer versucht jedes auf seine Weise, es dieser besten aller Mütter recht zu machen. Und scheitert.


Da kommt die Einladung zu einem letzten Weihnachtsfest in Ardeevin. Rosaleen möchte das Haus, in dem die Kinder groß geworden sind, das voller Erinnerungen an glückliche Momente und Verletzungen steckt, verkaufen. Die Geschwister reisen mit diffuser Hoffnung auf Versöhnung an – und doch endet es, wie noch jedes Weihnachten geendet hat.


Booker-Preisträgerin Anne Enright wagt sich auf den dunklen Grund unserer Gefühle, studiert menschliches Verhalten dort, wo es am störanfälligsten ist, wo Liebe und Hass nahe beieinander liegen und es kein oder zumindest kein einfaches Entrinnen gibt: in der Familie.





Als der Verlag das Buch über das Bloggerportal ankündigte, war ich vom Klappentext fasziniert. Es hörte sich wie ein dramatisch emotionaler Fammilienroman an und ließ nicht erkennen ob mit oder ohne Happy End.  Ich fragte das Buch auf jedenfall an und war sehr erfreut als ich es lesen durfte. Von der Autorin hatte ich zwar schon mal gehört, aber noch kein Buch gelesen.

Der Einstieg ins Buch hat mir schon sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist flüssig und leicht und lässt einen problemlos ins Buch finden. Es ist aus mehreren Sichtweisen geschrieben und gewährt einen Einblick auf das Leben der Kinder, Hanna - Dan - Emmet - Constanze. Aller Leben, auch das der Mutter Rosaleen wird auseinander genommen und dargelegt. Man erkennt wie zerstörerisch die Macht einer Mutter sein kann und wie negativ sich das auf das weitere Leben der Kinder auswirken kann. Dieses Buch vermittelt quasi die Abnabelung der Kinder zur Mutter, verdeutlichen aber auch das keines der Kinder wirklich ohne Rosaleen sein kann und wie die ganze Bande wieder zusammen kommt. 

Anne Enright hat eine fantastische Art die Dramatogie eine Familienlebens darzustellen und aufzuschlüsseln. Emotionale Momente begleiten einem beim lesen dieses Buches und rühren einen zutiefst. Man entwickelt sympathie und antipathien und kann sich sehr gut in die ganze Familie, jeden einzelnen Menschen, hineinversetzen.

Vielen Dank an den DVA Verlag für das Rezensionsexemplar !!!



Bis auf ein paar kleinere Schwächen, die dieses Buch leider für mich beinhaltet, hat es mir sehr gut gefallen. Wer auf ein emotionales Werk und eine Familiengeschichte nicht abgeneigt ist, wird hier ein wunderbares Buch vorfinden. 


Bewertung:

[Rezension] Thoughtful - Du gehörst zu mir von S.C. Stephens


Preis: 9,99 € (ebook 8,99 €)

Broschiert: 704 Seiten

Verlag: Goldmann Verlag (16. November 2015)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3442483611

ISBN-13: 978-3442483617

Originaltitel: Thoughtful







... nun die Geschichte aus Kellan Kyles Sicht.


Kellan Kyles Leben ist die Bühne – nur durch Musik, seine Band und zahllose One-Night-Stands mit verliebten Groupies kann er seine düstere Vergangenheit vergessen. Bis zu dem Tag, da Kiera alles verändert. Sie berührt etwas in Kellan, das seine sorgsam errichteten Mauern bröckeln lässt. Doch sie ist mit seinem besten Freund zusammen, und Kellan weiß, er muss die Finger von ihr lassen. Und er weiß auch, dass die süße, smarte Kiera sich nie zu ihm hingezogen fühlen würde. Oder doch?




Da ich es mir angetan habe die ersten 3 Bände dieser Reihe, die aus Kiera's Sicht geschrieben sind, durchzulesen wollte ich nun unbedingt auch Kellans Sicht verstehen. Denn mehr oder minder waren diese Bücher echt anstrengend, steigerten sich aber Gott sei Dank von Buch zu Buch und es gab einfach viele Situationen wo ich mich immer wieder gefragt habe, was in Kellan vorgehen mag. Und nun hab ich die Chance dieses zu erfahren.

Die Autorin ist ihrem Schreibstil aus den anderen Bänden treu geblieben und die Story ließ sich absolut flüssig hinweg lesen. Leider gab es auch hier einige Stellen die mir einfach zu langatmig waren, wo ich  mir einen etwas prägnanteren kürzeren Stil gewünscht hätte. Ich finde es ganz wunderbar das Kiera hier eher eine Nebenrolle spielt und wirklich alles auf Kellan ausgerichtet ist, seine Vergangenheit, seine Freundschaft zu Denny, das innige Verhältnis zu den D-Bags. An manchen Stellen ist es wirklich absolut berührend geschrieben und man Kellan nun wirklich um einiges besser verstehen. Gott sei Dank. Manchmal hatte ich in den anderen Bänden schon an seinem Verstand gezweifelt. Man bekommt mit wie er leidet. Wie tief eigentlich seine Freundschaft zu Denny ist und was für einen Riss diese bekommen hat. Berührende Szenen wo Kellan die Freundschaft zu Denny retten möchte, gehen einem wirklich ans Herz. Mich hat dieser Band mehr fasziniert als die Vorgänger. Kellan war mir noch sympathischer als vorher und ist mir sehr ans Herz gewachsen. Leider oder vielleicht auch gott sei dank (wegen der hohen Seitenanzahl) wird hier mehr auf den ersten Band eingegangen. Dabei gibt es noch so wahnsinnig viele Stellen wo ich mich ebenfalls gerne in Kellan reinversetzt hätte. Wer weiß, vielleicht hat ja die Autorin noch erbarmen mit uns.

Vielen Dank an den Goldmann Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar!!


Ich fand diese Sichtweise, die Erzählunge, die Gefühle und alles andere aus Kellans sicht wirklich faszinierend und berührend. An und für sich hat mir dieser Teil sehr gut gefallen und ich spreche (wenn man die anderen Bände kennt) eine absolute Leseempfehlung aus. Abzug kriegt dieses Buch von mir nur wegen der langatmigkeit. 


Bewertung:

[Rezension] Im Rausch der Verlockung von Patricia E. James




Preis: ebook 4,99 €

Seitenzahl der Print-Ausgabe: 257 Seiten

Verlag: Feelings; Auflage: 1 (20. Mai 2015)












London 1878: Gegen ihren Willen wird Lucy Delaney, die Tochter eines amerikanischen Stahlbarons, mit Abiah Wilberforce, dem einzigen Sohn des Earl of Ailesbury verheiratet. Dessen Vater hat sich vor kurzem in seinem Stadthaus erschossen. Lucy ist klar, dass Abiah der Heirat nur zugestimmt hat, weil er sich dadurch finanziell sanieren konnte. Das war die perfekte Gelegenheit für ihren Vater, um endlich für sie einen Adelstitel zu ergattern. Doch Lucy findet heraus, dass der schöngeistige und sanfte Abiah opiumsüchtig ist und viele Probleme hat, von denen sie bislang nicht einmal wusste, dass sie existieren. Obwohl sie bereits in einen anderen Mann verliebt ist, fühlt sie sich immer stärker zu Abiah hingezogen.




Aufgrund des Klappentextes hab ich mich sehr auf dieses Buch gefreut - denn hin und wieder lese ich dieses Genre wirklich gerne. Doch leider konnte mich der Inhalt des Buches nicht zu 100 % überzeugen. Das Buch hat einen lockeren Stil, wodurch man keinerlei Schwierigkeiten hat sich durch dieses Buch zu lesen. Die viktorianischce Kulisse wurde wunderbar beschrieben und ich konnte mir alles sehr bildlich vor Augen führen. Der Einstieg in die Geschichte war schon kurios - aber für die Zeit ganz passend. Lucy ist wirklich eine sehr willenstarke junge Frau, die sowohl Situationen als auch Personen gut einschätzen kann. Der ihr zugesprochene Ehemann stellt sich im laufe des Buches als rückhaltloses weinerliches Mannsbild dar. Und das hat mich wirklich wahnsinnig gestört - ich mag solche Protas einfach überhaupt nicht. Man kann Schwächen haben, Laster, aber so dermaßen verweichlicht zu sein - das passt für ein Mann einfach so gar nicht in diese Zeit. Im großen und ganzen war die Story rund - hatte Spannung und war sehr düster. Aufklärende Details wurden in Häppchen präsentiert, was mich öfters mal aus dem Rythmus gebracht hat - da ich im Kopf alle Details zusammenfügen musste. Die Geschichte hat viele unsympathische Charaktere aber auch einige absolut Liebenswürdige, die ich sehr sympathisch fand.

Vielen Dank an den feelings Verlag für das Rezensionsebook !!!



Eine Romance mit einer viktorianischen Kulisse und einer starken Protagonistin. Im großen und ganzen eine wunderbare Idee, die in meinen Augen nicht ganz ausgereift ist und einen schwachen Hauptprotagonisten hatte. Das hat mich leider sehr gestört. Trotzdem hab ich das Buch gerne gelesen und war auch recht schnell mit der Geschichte fertig. 

Bewertung:







[Rezension] Royal Passion (Die Royals-Saga, Band 1) von Geneva Lee

 

Preis: 12,99 € (ebook 9,99 €)

Broschiert: 448 Seiten

Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (18. Januar 2016)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3734102839

ISBN-13: 978-3734102837

Originaltitel: Command Me (Royals Saga 1)



 
Ein Blick, ein Kuss und nichts ist mehr wie zuvor ...


Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine Ahnung, wer der Unbekannte ist – bis ein Bild von ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, königlicher Bad Boy …


Dieser Mann ist gefährlich, in ihm lauern Abgründe, die Clara ins Verderben stürzen können. Ist Clara dieser magischen Anziehungskraft gewachsen?
 

 


Auf dieses Buch bin ich durch Facebook Gruppen und Amazon aufmerksam geworden. Das Genre mag ich generell, allerdings hab ich z.B. Shades of Grey abgebrochen und an After noch kein Interesse gefunden. Der Klappentext hat mich aber schon einmal mehr gefesselt als andere zuvor und das Cover hat mich restlos überzeugt. Ich mochte es vom ersten Augenblick und hab es daher direkt auf meine Wunschliste gesetzt. 
 
Ich durfte dieses Buch, als ebook, sogar schon etwas eher als Rezensionsebook lesen - worüber ich mich wahnsinnig gefreut hatte. Und sobald ich das ebook auf meinem Reader hatte, konnte der Leseabend beginnen. 
 
Man wurde von der Autorin direkt ins Geschehen geschmissen und hat dadurch schon direkt Einblicke in Clara's Leben und ihren Lebensweg bekommen. Das fand ich richtig gut, da man somit schon einiges über Clara erfahren hat. Schon auf den ersten Seiten war sie mir direkt sympathisch - da sie trotz ihres Geldes auf dem Boden geblieben ist. Auch lernt man Belle, Clara's beste Freundin, kennen. Belle ist ein ganz wundervoller Mensch - die aus vermögenden und guten Hause kommt und schon direkt weiß wie Ihr Leben von statten geht und die Zukunft schon geplant ist. Das erste Aufeinandertreffen mit den Eltern von Clara fand ich grausam - die Mutter ist mir absolut unsympathisch und der Vater scheint dagegen ein Pantoffelheld zu sein.  

Clara hat eigentlich keine Lust auf diese Abschlussfeier - zumindestens kommt es einem beim lesen so vor. Und als sie dann auch noch brüsk von einem Mann geküsst wird, ist sie nicht nur über sich selbst erschrocken sondern fragt sich auch wer der unbekannte gutaussehende Mann ist. Erst ein paar Tage später erfährt sie wer der Mann war - der ihr diese unerwartete Begierde entlockte und ist schier sauer und überrascht zugleich. Denn dadurch, das dieserjener kein anderer als der Prinz von England, Alexander von Cambridge, ist - steht sie verhasster Weise im Rampenlicht. 
Alexander ist in meinen Augen wirklich schwer einzuschätzen. Auf eine Art und Weise ist er wirklich charmant, galant und absolut zuvorkommend ... andererseits total verwegen, besitzergreifend, dämonisch. Es ist echt schwer zu wissen welche Alexander man gerade vor sich hat und ob er nicht gleich wieder eine 180 Grad Wendung vor sich nimmt. Trotzdem ist er mir sympathisch und harmonisiert in meinen Augen absolut  mit Clara. Man merkt das jeder für sich seine Dämonen der Vergangenheit hat - von Clara erfährt man einiges mehr während die Dämonen von Alexander noch etwas im dunklen gelassen werden. 

Die Autorin hat es auf jedenfall geschafft das diese beiden Protagonisten sehr gut miteinander harmonisieren. Clara ist kein weinerliches ängstlichs Kätzchen welches sich in die Ecke drängen lässt, sondern weiß durchaus die Krallen auszufahren und sich zur Wehr zu setzen. Denn das muss sie, da die Royalen Veranstaltungen voller Hass, Intrigen, Gezicke, Vorurteilen und Hetze besteht und es da definitiv von Vorteil ist, eine Katzbürste mit dickem Fell zu sein. 

Geneva Lee hat einen wunderbaren leicht lockern Schreibstil mit einer modernen Sprache. Generell konnte man es ohne Probleme in einem durchlesen - allerdings gab es stellen - die für mich etwas langwierig waren. Den Kritikpunkt den andere anbringen - das es zu sehr an SoG angeglichen ist, kann ich nun nicht beurteilen, weil ich nur 112 Seiten von SoG gelesen haben. Für mich aber eine absolute Leseempfehlung und ich bin absolut gespannt auf die Fortsetzung. 

Vielen Dank an den Blanvalet Verlag für das Rezensionsebook !!! 

Ein toller erotischer Roman der vollgestopft ist mit Liebe Spannung, Gefühl, Intrigen, Hass, Hetzen und und und.... es ist ganz viel was auf einen einprasselnd abeer von mir bekommt dieses Buch eine Leseempfehlung und ich bin absolut gespannt auf die Fortsetzung








Bewertung:
 
 

[Vorstellung] Welcome to Edlyn Hill - Reihe von Miranda J. Fox



         

Band 1                                     Band 2                                  Band 3                                  Band 4      

Kennt ihr einfach die Momente wo man gemütlich auf seiner Couch liegt und man gerne einen kurzweiligen Liebesroman mit einer wünderschönen Story - in einer wunderbaren Kulisse und mit zauberhaften Charakteren lesen möchte? 
Ich ja. Und genau aus diesem Grunde habe ich mich am Wochenende mit dieser Reihe beschäftigt und sie hat mich so eingenommen, das ich alle 4 Bände gelesen habe - weswegen ich euch diese unbedingt vorstellen möchte. 

Band 1 - Schokolade zum Verlieben 


Eigentlich will die städtische Reporterin Liz nur ein Interview in der berühmten Kleinstadt Edlyn Hill führen, doch um dorthin zu gelangen, muss sie die Einöde von Kansas durchqueren und stolpert prompt über einen verwahrlosten Mann am Straßenrand. Noch ahnt sie nicht, welch wichtige Persönlichkeit sie da aufgelesen hat, und als sie wegen eines Unwetters in einem mehr als fragwürdigen Motel übernachten müssen, ist der Schlamassel perfekt. Doch auch wenn sich der attraktive Unbekannte an nichts zu erinnern scheint, küssen kann er verdammt gut … 



Band 2 - Schokolade zum Vernaschen 

Catherine Hawkey hat alles, was sich eine junge Studentin nur wünschen kann und bereits klare Vorstellungen von ihrem künftigen Leben. Da passt es ihr gar nicht, dass sie dem arroganten Rodeo-Star Kyle in die Arme läuft, einem gefeierten Bad Boy, der nicht nur keine Manieren zu haben scheint, sondern sich einzig und allein für seinen Sport interessiert.
Doch es ist schwer jemanden zu ignorieren, dem man ständig über den Weg läuft und der sein Lasso nach einem ausgeworfen hat …




Band 3 - Schokolade zum Verzehren 



Die 21-jährige Studentin Maggy braucht vorübergehend eine Festanstellung, um sich und ihre alkoholkranke Mutter über Wasser zu halten. Da trifft es sich gut, dass im Hause Hawkey ein Hausmädchen ausgefallen ist. Womit Maggy allerdings nicht gerechnet hat, ist die Wirkung ihres reservierten Bosses Chris, der nicht müde wird, sie auf emotionalen Abstand zu halten.
Aber wenn er ihr wirklich so abgeneigt ist, warum führt das Schicksal sie dann immer wieder zusammen? 





Band 4 - Schokolade zu Weihnachten  

Eigentlich will Catherine mit ihren Liebsten das Weihnachtsfest genießen, doch ein Schneesturm droht, das besinnliche Fest zu stören. Zudem hat Shane es sich zur Aufgabe gemacht, ihr persönlicher Plagegeist zu sein, und als hätte sie nicht schon genug um die Ohren, taucht plötzlich Kyles Exfreundin auf und stellt Catherines Vertrauen gewaltig auf die Probe.

Doch wahre Liebe kann selbst ein Schneesturm nicht erschüttern, oder doch?  



 
Jeder Roman für sich ist unabhängig von den anderen zu lesen. Allerdings ist es eine Reihe und für mich liest es sich immer harmonischer wenn man diese Reihenfolge einfach einhält. 
Die Autorin hat eine wundervolle Art Ihren Geschichten Leben einzuhauchen. Auch wenn dieses Kurzromane sind, haben die Charaktere eine wunderbare tiefe. Jeder für sich, auf seine eigene Art und Weise, habe ich lieb gewonnen und war mir vom ersten Augenblick an sympathisch. Während Samuel ein Bilderbuchtyp von Mann ist - bodenständig, sexy und charmant ist Liz eine temperamentvolle taffe Lady die weiß was sie will. Die beiden als Paar harmonisieren unglaublich miteinander. Das Feeling kommt vom ersten Augenblick an rüber, während man direkt bei Vivienne  - eine sehr frostige Zicke und Dixon  - welcher ein sehr unsympathischer Butler ist, eine Art Antipathie entwickelt. Auch die junge Catherine ist ein charakterstarkes Mädel, die sich trotz Ihres Geldes Ziele im Leben gesteckt hat und zu ihr passt der wilde Rodeoreiter Kyle perfekt. Bleibt nur noch der charmante Werbeplayboy Chris - der nach außen hin ein perfektes Bild geschaffen hat, a la unnahbar und sexy ... was der wundervollen lieben Maggy aber überhaupt nichts ausmacht. Denn sie ist froh den Job bekommen zu haben, denn sie verbergt ein schlimmes Gehemnis. 

Jede Geschichte für sich, ist in sich absolut ausgereift und faszinierend geschrieben. Mit viel Charme, Humor, Spannung und ganz viel Liebe haben es alle geschafft mich zu überzeugen und ich habe sie total gerne gelesen und lege sie euch somit ans Herz. 

Die ganze Reihe für sich bekommt von mir 



Miranda J. Fox sagt über sich selbst


Mein Herz gehört den Büchern und der Liebe. Deshalb schreibe ich vorzugsweise Liebesromane und erotische Geschichten mit Happy End. Ich bin 26 Jahre alt, liebe Musik, wohne in Berlin und mag schlagfertige und selbstbewusste Protagonisten.
Schon in meinen Jugendjahren schrieb ich Kurzgeschichten und Romane, im Jahr 2013 verwirklichte ich meinen Traum und veröffentlichte meinen ersten erotischen Liebesroman "Love and Fire" unter dem Pseudonym Miranda J. Fox.
Seitdem erfreuen sich meine Bücher einer großen Leserschaft und ich bin immer wieder dankbar, meinen Traum leben und euch mit meinen Flausen unterhalten zu können.

Wenn ich gerade nicht schreibe, nutze ich jede freie Minute zum Lesen, außerdem schreibe ich Fantasy Romane unter meinem echten Namen Lolaca Manhisse.

Und so stellt sich Miranda Ihre Protagonisten vor