21 Oktober 2015

[Rezension] Rauklands Sohn: Raukland Trilogie von Jordis Lank

Preis: 12,90 € (ebook 3,99 €)

364 Seiten

Verlag: Verlagshaus el Gato; Auflage: 2 (07. Februar 2013)


















*** Du allein bestimmst, wer du bist ***
Ronan ist Sohn des Königs von Raukland. Sein Vater ist der mächtigste Herrscher im Nordmeer: ein machtgieriger Mann, der sein Land von einem Krieg in den anderen führt. Ronan hat nie gelernt, das infrage zu stellen: Freundschaften sind ihm unbekannt und die einzige Liebe, die er kennt, gilt seinem Schwert. Doch dann fällt Ronan in Ungnade und wird auf die nordische Insel Lannoch verbannt. Das Eiland muss er einnehmen oder er verliert den Thron. Mit Waffengewalt ist das aussichtslos: Ronan braucht nicht nur einen Freund an seiner Seite, er muss auch die Achtung der Prinzessin von Lannoch gewinnen. Wie man das anstellt, kam in seinem Schwerttraining jedoch nicht vor.

"Rauklands Sohn" ist der erste Band der Raukland Trilogie. 

 



Nach langer Zeit hab ich mich mal wieder an historisches rangetraut. Und um es vorweg zu nehmen, ich wurde absolut nicht enttäuscht. 

Das Cover passt absolut zu der Geschichte um Ronan, Rauklands Sohn und dem Handlungsort bzw der Gegend wo sich die Geschichte entwickelt. Mit Ronan hat die Autorin einen sehr waghalsigen, mutigen, starken, kämpferischen Charakter erschaffen. Durch die sehr authentische Schreibweise hat man sich immer gefühlt als wäre man direkt an Ronan's Seite und würde seine Abenteuer miterleben. Am Anfang leidet man richtig mit Ronan und ist ganz gespannt darauf wie sich sein Lebensweg weiter gestalten wird. Durch den Lauf der Geschichte finden Ronan einen "Freund", Liam. Liam ist das absolute Gegenteil von Ronan, eher ängstlich und nachdenklich, ein Poet der das Schreiben und Lesen beherrscht. Er ist mehr der gute Geist an seiner Seite als ein Draufgänger. Es ist wunderbar mitzuerleben wie die am Anfang "fiktive Freundschaft" zum Ende hin immer mehr Tiefe und Liebe gewinnt und man sieht wie Nahe sich die beiden gekommen sind. Generell erfährt Ronan wie es ist von Freunden umgeben zu sein und lernt sich in die Gemeinschaft einzufügen. Dazu kämpft er mit ungewohnten Gefühlen wie der ersten verliebtheit. 

Jordis Lank hat es mit ihren bildlichen und authentischen Schreibstil geschafft das ich absolut gefesselt von Ronan und seinem Lebensweg war. Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, es hatte soviele tolle und aufregende aber auch liebenswürdige Momente das ich es innerhalb eines Tages durchgelesen habe. Ich bin absolut hin und weg und total gespannt auf die Fortsetzung. Ich muss doch unbedingt wissen wie es weiter geht. Der Fluch jeder tollen Reihe :)






Fesselnder historischer Abenteuerroman mit einem Hauch von Romantik mit einem tiefgründigen Hintergrund der einem aufzeigt wie eine Freundschaft entsteht und wie es ist Teil einer Gemeinschaft zu werden.


Bewertung:  


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen