13 Oktober 2015

[Rezension] Behind the Scenes: Drehbuch zur Liebe von C. Cowan





Ashley Green hat einen Traum. Sie will Schauspielerin werden, nur hat es bis jetzt nicht so recht geklappt. Bis sie zu einem Casting geht und nicht ganz freiwillig vor Jamie Latham steht. Seine dunkelblauen Augen sehen Ashley herausfordernd an und seine Lippen sind so verlockend, dass sie diese küssen möchte. Was will Jamie von ihr?







Normalerweise fange ich mit dem positiven an, aber hier fang ich mal mit der Kritik an – denn das ist die einzige die ich habe. Während das Cover gestalterisch ein wunderbarer Blickfang ist – reißt der Klappentext das ganze Buch nieder. Leider ist dieser für mich überhaupt nicht aussagekräftig und total uninteressant, weshalb ich mich bisher leider nicht an das Buch getraut habe. Dank dem aktuellen Angebot hab ich es dann gewagt und es definitiv nicht bereut. Ganz im Gegenteil.
Die Story ist eine wunderbare Idee und hat mich vom ersten Augenblick interessiert gebannt, womit ich nicht gerechnet habe. Ashley sowie auch Jamie waren mir vom ersten Augenblick sympathisch. Es sind wundervolle Protagonisten mit denen man mitleben und mitfühlen konnte. Vor allem hat man auch mitbekommen wie sich die Protagonisten weiterentwickelt haben, was ich total toll finde.
Der Schreibstil ist unserem heutigen Sprachgebrauch angepasst und liest sich sehr flüssig. Die Schauplätze sind wunderbar bildlich beschrieben und auch der Einblick in die Filmszenen war grandios beschrieben. Genauso wie die erotischen Szenen. Ich hab mich quasi gefühlt als wäre ich  mittendrin anstatt nur dabei.







Wer einen wunderbaren Liebesroman mit erotischem Inhalt und einer tollen Story nicht abgeneigt ist, der sollte sich diesem Buch widmen und sich nicht vom Klappentext abschrecken lassen.



Bewertung:














Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen