[Rezension] Morgana (1.1) - Fee der Schatten (Aurora 7) von Stephanie Linnhe


eBook: 2,99 € 

Autorin Stephanie Linnhe

7 Teil der Aurora Reihe

100 Seiten 

Papierverzierer Verlag (18. August 2016)







Vielen Dank an den Papierverzierer Verlag für das Vorableseexemplar !!! 




- Wenn ich du wäre, würde ich nicht mehr ruhig schlafen können. -

Gigantisch. Anonym. Ruhelos.
Die Megametropole NeuRRocity birgt zahlreiche Gesichter. Vieles ist möglich. Nicht alles. Manche Dinge liegen einfach nicht im Bereich der Naturgesetze – auch für Svea Matthies.
Bis heute.
Von einem Tag auf den anderen verändert sich die Welt der jungen Frau: Menschen in ihrer Umgebung scheinen die Erinnerungen zu verlieren und Wissenschaftler des zwielichtigen Forschungsinstituts Labryd zeigen übermäßiges Interesse an ihr. Die Situation eskaliert und Svea bleibt nichts anderes übrig, als zu flüchten … und herauszufinden, worum es sich bei Projekt 223 handelt.




Was soll ich anderes sagen als das auch dieses Cover einfach eine Wucht ist. Im ersten Moment hatte ich die Vermutung dass diese Superheldin aufgrund der Verwirbelungen die Luft kontrollieren kann, doch es kam ganz anders.

Leider.



Dieser Superheldinnen Band ist eine schwere Kost. Er hat ganz klar einen leichten Schreibstil, allerdings für mich eine zu wissenschaftliche Ausdrucksweise. Es war mir wirklich zu technisch, zu wissenschaftlich. Ich habe teilweise einfach nur quer gelesen um überhaupt voran zu kommen. Es behinderte argh meinen Lesefluss und machte mir leider auch so gar keinen Spaß.



Bisher ist dieser Band für meinen Geschmack der schwächste. Das hat aber rein gar nichts mit der Protagonistin zu tun. Svea mochte ich von vorneherein, auch die Tatsache das sie einen Hund hat, stimmte mich positiv. Auch die Protagonistendarstellungen sind gut gelungen und man konnte sich in die Charaktere reindenken.



Allerdings lässt mich dieser Band mit einfach zu vielen Fragezeichen zurück. Ich bin auf die Fortsetzung gespannt und hoffe auf Besserung und Aufschlüsselung.




Für Sci-Fi Fans auf jedenfall das richtige. Für mich war es leider nichts. Aber jeder Leser hat andere Geschmäcker.





[Blogtour] Blogtour zur "Irisch Hearts Reihe" von Lita Harris



Hallo ihr lieben,


und nun seit ihr schon wieder zu Gast bei mir – zu dieser wunderbaren Blogtour.


Blogtourfahrplan: 

Da Band 1 in Irland spielt – durfte ich euch ja schon dieses Land vorstellen. Im zweiten Band der Irish Hearts Reihe spielt der überwiegende Teil in Kalifornien und da wollte ich es mir nicht nehmen lassen, näher auf Kalifornien einzugehen. Für mich ist das eine ganz tolle Geschichte, da ich selber schon diesen Staat erkunden durfte. Und hier kann ich euch sagen, Kalifornien besteht nicht nur aus L. A. und Hollywood.



Mit seiner Fläche von 423.970 Quadratkilometer ist Kalifornien, nach Alaska und Texas, der drittgrößte Bundesstaat in den USA.

Kalifornien liegt im Westen des Landes und grenzt an den Pazifischen Ozean, sowie die Bundesstatten Oregon, Nevada und Arizona. Der offizielle Beiname Kaliforniens lautet Golden State (Goldener Staat).

Der Staat wird oft in Nord- und Südkalifornien eingeteilt.


Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Kalifornien

Kalifornien ist extrem vielfältig. Es gibt alpine Berge, Nebelküsten, heiße Wüsten und das fruchtbare Längstal. Das Kalifornische Längstal ist ein über 600 Kilometer langes und bis zu 80 Kilometer breites Tal in Zentral-Kalifornien. Von jeder Seite wird es durch Gebirgsketten begrenzt:
Kalifornisches Küstengebirge im Westen
Sierra Nevada im Osten
Klamath Mountains im Norden
Tehachapi Mountains im Süden.
Durch Flüsse wie Sacramento River (Norden) und San Joaquin River (Süden) wird das Tal entwässert.

Die Sierra Nevada erstreckt sich auf einer Länge von 600 km von Nord nach Süd. Der höchste Gipfel ist der Mount Whitney. Das bekannte Yosemite Valley liegt in der zentralen Sierra Nevada. Die drei größten Nationalparks in dieser Region sind der Kings-Canyon,  der Sequoia-Nationalpark und der Yosemite-Nationalpark. Und weswegen stell ich euch die Sierra Nevada vor – ganz einfach. Hier wachsen die wunderbaren gigantischen und eindrucksvollen Riesenmammutbäume.

Quelle: http://www.monumentaltrees.com/de/fotos/4110/

Ich durfte diese selber bestaunen, anfassen und fand sie einfach nur beeindruckend. Der Yosemite-Nationalpark wurde 1864 auf Grundlage des kalifornischen Rechts geschaffen und 1890 von der Bundesregierung übernommen. Aufgrund seiner beeindruckenden Felsen aus Granit, seine Wasserfälle und klaren Bäche, die Haine von Riesenmammutbäumen und seiner Artenvielfalt wurde er weltweit bekannt und 1984 zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt.

Bei etwa 900 Meter über dem Meeresspiegel beginnt die Höhenstufe der submontanen Wälder. Diese Lebensräume sind aufgrund eines relativ milden Klimas besonders günstig für eine große Vielfalt an Wildtieren, wie der Amerik. Schwarzbär, der Rotluchs, der Graufuchs, Skinks, der Weißkopfspecht, der Andenbaumläufer, Fleckenkauz und mehrere Arten von Fledermäusen.


Quelle: http://www.monumentaltrees.com/de/fotos/4110/
Das Klima in Kalifornien ist sehr abwechslungsreich und kann in drei Zonen eingeteilt werden. An der Küste sind die Temperaturen durch den Einfluss des recht kühlen Pazifiks niedriger als im Innern.  Im Norden gibt es oft regnerische Winter, im Sommer oft Nebel der entsprechend für kühlere Temperaturen sorgt.
In Gebirgen wie der Sierra Nevada wird es im Sommer oft recht heißt, aber aufgrund der Höhenlage sinken die Temperaturen nach Sonnenuntergang schnell am. Im Winter ist hier mit sehr großen Schneemengen zu rechnen.

In der Wüste ist es das ganze Jahr tagsüber meist sonnig und warm, nachts kühlt es auch hier sehr stark ab.
Kaliforniens Klima ist ideal für den Anbau von Weintrauben, Orangen, Zitronen und Avocados und wird daher auch oft „Fruchtgarten Amerikas“ benannt.

Die Einwohnerzahl Kaliforniens steigt stark, seit 1962 ist er der bevölkerungsreichste US-Bundesstaat. Kalifornien ist neben Texas, New Mexico und Hawaii einer von vier sogenannten Majority-Minority-States. Das sind Bundesstaaten, in denen die nicht-spanischsprachigen Weißen weniger als 50 Prozent der Bevölkerung ausmachen. In Kalifornien werden mehr als 200 Sprachen gesprochen, nach Englisch ist Spanisch die am meisten gesprochene Sprache.
Kalifornien hat beeindruckende Großstädte zu bieten. Die größte Stadt ist Los Angeles – welche außerdem die zweitgrößte Stadt der USA ist, zudem sehr bekannt aus Filmen. Weitere sehr bekannte Städte sind San Diego, San Francisco und Sacramento.


Für viele steht Los Angeles für Sonnenschein, Badespaß und Hollywood. Neben diesem Angebot hat Los Angeles für Urlauber aber noch mehr zu bieten. Dabei kommen vor allem kulturell interessierte Besucher voll auf ihre Kosten. Stellvertretend sei nur das weltberühmte Getty-Museum zu nennen. Auch die angrenzenden Städte wie Anaheim oder Long Beach sind immer einen Besuch wert.

Quelle: https://www.homehero.org/blog/lifestyle/top-10-senior-discounts-in-los-angeles


Quelle: https://www.nyfa.edu/los-angeles/
Quelle: http://www.visittheusa.de/usa/states/california/cities/los-angeles.aspx









Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/San_Diego

San Diego bietet eine Kombination des Besten von Kalifornien: Die Lage am Meer, die historischen Sehenswürdigkeiten und ein mildes Klima im Sommer. 
Die kilometerlangen Strände und die unzähligen Wassersportmöglichkeiten machen San Diego zur Hauptstadt des Sports in Amerika.
Für Tierliebhaber gibt es daneben noch den weltberühmten Zoo und SeaWorld.
Quelle: https://en.wikipedia.org/wiki/Downtown_San_Diego

San Francisco gehört sicherlich zu den schönsten und einzigartigsten Städten in Amerika. Die "amerikanische Diva" zog schon seit Goldgräberzeiten Menschen an, die etwas anders als die normale Bevölkerung sind. Diese Tatsache, die einzigartige Lage und eine ausgewogene Mischung aus Sehenswürdigkeiten, Unterhaltung sowie einer bestimmten Lebensfreude prägen San Francisco noch heute.
 
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/San_Francisco
In Kalifornien wird eine intensive Landwirtschaft mit Anbau von Baumwolle, Gerste, Weizen, Mais, Reis, Hafer, Bohnen und Zuckerrüben betrieben. Von Bedeutung ist auch der Südfrucht- und Gemüsebau im kalifornischen Längstal mithilfe künstlicher Bewässerung sowie die Vieh- und Geflügelzucht und die Fischerei. Zudem ist der Weinbau ebenfalls bedeutend, ca. 90 Prozent der gesamten Weinproduktion der USA stammen aus Kalifornien.

Kalifornien hat reiche Vorkommen an Bodenschätzen (u. a. Erdöl, Erdgas, Borsalze, Quecksilber, Magnesit, Gold) und verfügt über eine hoch entwickelte Industrie: Luftfahrt-, Raumfahrt-, Elektronik- und Computerindustrie (Silicon Valley), Fahrzeugbau, Nahrungsmittelindustrie, Hüttenwerke u. a. In Kalifornien befindet sich der Hauptsitz der amerikanischen Filmindustrie (Hollywood).

Auch  Sport wird hier großgeschrieben und es gibt so einige Sportligen mit mehreren Teams, die die Menschen begeistern, u. a. NFL, MLB, NHL, NBA, MLS

Richtig traditionelles und spezifisches zu Kalifornien kann man hier gar nicht benennen, denn im Großen und Ganzen ist dies in vielen Bundesstaaten der USA gleich. Zudem ist Kalifornien aufgrund der unterschiedlichen Bevölkerung einfach Multi Kulti und hat alles mögliche zu bieten.


Anlässlich der Irish Hearts Blogtour stiftet Lita Harris einen Überraschungsgewinn und zwei kleine Goody-Päckchen. 

Was müsst ihr tun um in den Lostopf zu kommen? Ganz einfach:


1. Teilt diesen Blogpost mit dem Hashtag ‪#‎IrishHeartsBlogtour‬ öffentlich (wichtig!) auf Facebook.
2. Schenkt Lita Harris Autorenseite ein "Gefällt mir" https://www.facebook.com/LitaHarrisAutorin/

Für jedes #IrishHeartsBlogtour, das auf Facebook angezeigt wird, bekommt ihr einen Los-Punkt.
Solange die Blogtour läuft, könnt ihr teilen und Los-Punkte sammeln.
Wer die meisten Los-Punkte erreicht gewinnt das Überraschungspaket. Bei gleicher Anzahl entscheidet das Los. Die beiden Goody-Päckchen gehen an die Plätze 2 und 3. Viel Glück!

Dieses Spiel steht nicht in Zusammenhang mit Facebook. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Und nun hoffe ich, ihr hattet viel Vergnügen und wünsche euch noch viel Spaß bei der Blogtour. 

Eure Mareike 



Quellen:


http://www.kalifornien-tour.de/

https://de.wikipedia.org/wiki/Yosemite-Nationalpark
https://de.wikipedia.org/wiki/Kalifornien
 


[Rezension] Lily - So sexy: Roman (Fowler Sisters, Band 3) von Monica Murphy


eBook: 8,99 €

Print: 9,99 €

Taschenbuch: 400 Seiten

Verlag: Heyne Verlag (13. Juni 2016)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3453419634

ISBN-13: 978-3453419636

Originaltitel: TAMING LILY






Vielen Dank an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar !!! 




Ich bin einfach davongelaufen. Dieses Mal weit weg, so dass mich auch meine jüngeren Schwestern Violet und Rose nicht einholen können. Auf Hawaii kennt niemand die Chaotin Lily Fowler. Und ich genieße jede Minute. Nun sind alle böse auf mich, und ich weiß nicht, an wen ich mich noch wenden kann … außer Max.




Auch dieses Cover der „Fowler-Sisters Reihe“ besticht durch seine schlichte Eleganz. Farblich ist es ähnlich gestaltet wie Band 1 und Band 2. Erst bei genauen Vergleichen sieht man erst eine Veränderung. Ein verändertes Rautenmuster – jeder Band hat seinen eigenen Stil. Und die Titelblase in der Mitte unterscheidet sich natürlich auch gänzlich zu den Vorgängern. Mich überzeugt diese Reihe alleine schon vom Cover. Ohne Prunk und viel Schnick Schnack sind sie doch so eindrucksvoll.

Wie aus dem Titel schon ersichtlich ist, dreht sich in dem letzten Band der Trilogie alles um Lily. Lily die älteste der Fowler Sisters, die man durch die Vorbände schon als sehr extrovertierte, aufmerksamkeitsheischende Frau kennengelernt hat. Die sich rücksichtslos in das Leben stürzt ohne Rücksichtnahme auf die Familie. Zudem will sie vom Familienbetrieb so rein gar nichts wissen und gibt lieber auf Partys ihr Geld aus.

Auch wenn man wirklich schon einen guten Eindruck von Lily bekommen hat, erhält man hier noch ganz andere Einblicke und hat das Gefühl eine gänzlich andere Frau vor den Augen zu haben. Sie ist bei weitem nicht so rücksichtslos und egoistisch wie sie dargestellt wird und merkt schnell, das Ihre Vorgehensweise nach außen hin einfach nur eine Masche ist um Gefühle zu verarbeiten. Halt auf Ihre markante Art und Weise.

Natürlich spielt auch in diesem Band ein toller heißer Typ eine ausschlaggebende Rolle. Max. Max hat ein Ziel, nämlich Lily und einen Meisterplan. Alleine aus den Medien denkt Max die hübsche Lily zu kennen, doch er merkt schnell, dass er sich hier meilenweit geirrt hat. Er lernt Lily von einer Seite kennen, von der er nie geglaubt hätte, das Lily so sein könnte. Was die Situation für ihn nicht viel einfacher macht.
Denn er möchte nun so vielmehr von Lily erfahren, sie näher kennenlernen und mehr in ihr innerstes eintauchen. Aber die Situation zwischen den beiden ist nicht einfach. Es ist ein wirrwarr von Gefahren, Situationen, Geheimnissen und Gefühlen. Denn beide spielen mit nicht ganz aufrichtigen Karten und dann eine gemeinsame Linie zu finden, stellt sich als sehr schwer dar.

Auch die Machenschaften von Pilar, die während der ganzen Trilogie eine tragende Rolle gespielt haben, werden zum größten Glück aufgedeckt. Ihr dürft gespannt sein. Mit dem Abschluss hat die Reihe ein grandioses Knallbonbon. Bisher für mich der überzeugendste Teil in der ganzen Trilogie.




Grandioser Abschluss, phänomenales Ende. Wer die beiden anderen Bände gelesen und für gut befunden hat, wird diesen Band lieben. Klare Leseempfehlung !!!




[Blogtour] Blogtour zur "Irisch Hearts Reihe" von Lita Harris

Hallo liebe Leser und Leserinnen !!!

Es ist wieder soweit, eine Blogtour ist bei mir zu Gast. 
Und ich freu mich wahnsinnig darüber, für diese tollen Bücher meinen Beitrag leisten zu können. 


Gestern wart ihr schon bei Silvia zu Gast und habt mehr über die Bücher erfahren. Ich darf euch heute Irland mit all seinen Facetten etwas näher bringen. Jacqueline hat morgen die Ehre euch ein Interview mit Lita zu präsentieren. Am Montag werden euch von Jeanette die Charaktere näher gebracht. Bei Michaela werdet ihr dann einen Tag später hervorragend verköstigt und am Mittwoch ist die Tour wieder bei mir zu Gast und ich darf euch das wunderschöne Kalifornien schmackhaft machen. Als Abschluss wird der Blog von Astrid Rose und der Blog Wir Lesen euch alle Bücher von Lita vorstellen. 

Und nun kommen wir zu meinem Thema. Das Land "Irland" ist bei dieser Reihe so präsent, das ich euch hier gerne einen Einblick in die Traditionen und Kultur dieses atemberaubenden Landes verschaffen möchte. Einfach, damit ihr auch eine Vorstellung bekommt, wo die Geschichte eigentlich spielt. 

Geschichte
Viele haben ein klares Bild vor Augen, wenn sie an dieses Land denken. Irische Pubs, kühles Guinness und Fiddle-Musik. Aber ihr werdet sehen, das Irland noch viel mehr zu bieten hat. 
Irland blickt auf eine lange Tradition zurück, die bereits weit vor der Christianisierung begonnen hat. Noch heute ist das keltische Erbe allerorts spürbar. Nicht nur Gälisch, das trotz massiver Einflüsse durch die Englische Sprache stets präsent ist, sondern auch Feste wie Halloween zeugen von der tiefen Verwurzelung des Keltischen im irischen Alltag. Die Auswanderungswelle sorgte im 19. Jahrhundert für die Verbreitung ur-irischer Feste, die heute keineswegs nur noch in Irland gefeiert werden.

Ist es zu fassen. Der Ursprung des allseits beliebten Halloweenfestes ist vermutlich im Irland des 5. Jahrhunderts vor Christus zu suchen. Der 31 Oktober galt bei den Kelten als Sommerende und als Tag, an dem die Toten ihr Totenreich verlassen und sich unters lebende Volk mischt. 

Ein durch und durch christliches Fest ist der irische Nationalfeiertag St. Patricks Day am 17. März. Der Legende nach verjagte der Mönch, der das Christentum auch in Irland verbreiten wollte, an diesem Tag die letzte Schlange von der Insel. Zu Ehren des Heiligen werden große Paraden veranstaltet und mancherorts sogar Flüsse und Getränke grün gefärbt.

Getränke
Die Iren sind traditionelle Tee-Trinker und genießen diesen mit Milch und Zucker. (Schwarzer Tee ist auf diese Art übrigens sehr viel Magenschonender).
Natürlich gibt es auch viele Pubs in denen das irische Leben spielt. Und was gibt es dort, natürlich Bier. Bestellt wird ein pint, ein half a pint oder a glass Bier. Bier gibt es in den unterschiedlichsten Sorten. Das wohl bekannteste Bier - Guinness.

Quelle: http://irish-net.de/Die-irische-Kueche-Essen--Trinken/Irisches-Bier/

Der in Irland angebotene Whiskey ist relativ teuer. Ein weiteres bekanntes Getränk ist ein Cider, ein moussierendes Apfelweingetränk. Dieses bevorzugen vor allem Frauen. An kühlen Tagen bevorzugt der Ire den bekannten Irish Coffee, der aus einer Mischung starkem Kaffee, braunem Zucker, heißem Whiskey und einer Sahnehaube besteht und richtig durchheizt.
 
Bräuche
Auch bei den Weihnachtsbräuchen ist Irland wahnsinig interessant. Statt 4 Kerzen auf einem Adventskranz, werden dort 5 Kerzen verwendet die ihre Bedeutung haben. 3 lilafarbene für die Buße, eine rosafarbene für die Vorfreude und eine weiße, di in der Mitte des Kranzes das Weihnachtsfest symbolisiert. Zudem kann das Festmahl, dass tradtitionell auch am 24. Dezember stattfindet, nicht begonnen werden, ohne auch dem Weihnachtsmann eine Flasche Guinness und eine Pastete vor die Tür gestellt zu haben.

Quelle: http://irishpie.blogspot.de/2013/12/advent-in-irland.html

Musik, Tanz und Literatur
Barden sind früher durch das Land gewandert, um auf musikalische Weise die Geschichten der Insel zu erzählen und Neuigkeiten zu verbreiten. Oft kamen hier die Harfe, die Flöte und die Fidel zum Einsatz. Heutzutage ist die irische Musik nur noch sehr eingeschränkt als tradtitionell zu bezeichnen. Die Musik die in Europa verbreitet ist, geht eher in Richtung Mainstream. Traditionelle Musik werdet ihr eher in Nicht-Touristen Plätzchen finden, überall anders wird das gespielt, was der Tourist gerne hören möchte.

Der irische Stepptanz nach alter irischer Musik wurde durch das Tanzspektakel "Riverdance" weltberühmt. In Irland ist der Tanz fest in das kulturelle Leben, auch der Jugend, eingebettet. In Irland gibt es unzählige Vereinigungen, die dem Stepptanz verfallen sind. Eine Wurzel dieses Solotanzes liegt in der religiösen Vergangenheit Irlands.

Und siehe da, auch im Bereich der Literatur hat Irland sehr bedeutende Schriftsteller hervorgebracht. James Joyce, George Bernard Shaw, William Butler Yeats, Seamus Heaney, Samuel Beckett und Jonathan Swift sind die sind die bekanntesten Literaten der irischen Insel.

Sport
Natürlich hat Irland auch Ihre eigene traditionsreiche Sportart. Hurling. Das Ballspiel mit Holzschläger wurde nachweislich schon vor Tausend Jahre in Irland gespielt, bis heute. Auf dem europäischen Festland dagegen ist Hurling nahezu unbekannt. Rugby und Gaelic Football sind ebenfalls sehr beliebt in Irland. 



Quelle: http://www.donegaldaily.com/tag/hurling/















Quelle: http://pusteblumeasdf.blogspot.de/2015/08/meine-highlights-aus-irland.html

Und nun noch was ganz tolles für euch ... tadadadaaaaaa




Anlässlich der Irish Hearts Blogtour stiftet Lita Harris einen Überraschungsgewinn und zwei kleine Goody-Päckchen. 

Was müsst ihr tun um in den Lostopf zu kommen? Ganz einfach:


1. Teilt diesen Blogpost mit dem Hashtag ‪#‎IrishHeartsBlogtour‬ öffentlich (wichtig!) auf Facebook.
2. Schenkt Lita Harris Autorenseite ein "Gefällt mir" https://www.facebook.com/LitaHarrisAutorin/

Für jedes #IrishHeartsBlogtour, das auf Facebook angezeigt wird, bekommt ihr einen Los-Punkt.
Solange die Blogtour läuft, könnt ihr teilen und Los-Punkte sammeln.
Wer die meisten Los-Punkte erreicht gewinnt das Überraschungspaket. Bei gleicher Anzahl entscheidet das Los. Die beiden Goody-Päckchen gehen an die Plätze 2 und 3. Viel Glück!

Dieses Spiel steht nicht in Zusammenhang mit Facebook. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Und nun hoffe ich, ihr hattet viel Vergnügen und wünsche euch noch viel Spaß bei der Blogtour. 

Eure Mareike



Quelle: http://www.irland.com/essen-und-trinken/getraenke-und-spirituosen/, http://www.irland.com/land-und-leute/tradition/ , http://www.green-ireland.de/kultur/kultur.html